ASUS ROG Crosshair X670E Extreme bietet vollen PCIe 5.0 Support

X670E-Mainboard für ambitioniertes Overclocking
News Asus  / Robin Cromberg
Bild: Asus

Die ROG Crosshair X670E Extreme Boards richten sich an Overclocking-Enthusiasten mit hohen Ansprüchen. Vier M.2-Slots und zwei Steckplätze für Erweiterungskarten unterstützen PCIe 5.0.

Zusammen mit der Vorstellung der neuen AMD-Prozessorengeneration Ryzen 7000 zeigen auch Mainboard-Hersteller erste Platinen für die neuen Chipsätze. Neben B650 für den Mainstream und X670 für Overclocking hat AMD auch den X670E „Extreme“ Chipsatz vorgestellt, dessen Boards den Ansprüchen für extremes Overclocking gerecht werden sollen.

Volle Unterstützung für PCIe Gen5

Anders als B650 unterstützen die Chipsätze X670 und X670E PCIe 5.0 nicht nur für Speicher, sondern auch an Erweiterungssteckplätzen für Grafikkarten. Auch das Asus ROG Crosshair X670E Extreme bietet volle Unterstützung für DDR5-RAM und PCIe Gen 5: Vier der fünf M.2-Steckplätze unterstützen den PCIe 5.0 x4-Modus, hinzu kommen zwei PCIe 5.0 x16-Steckplätze für Grafikkarten.

Bild: Asus

Besonders einfach soll auch der Austausch von Komponenten sein: Per „Q-Release-Taste“ sollen sich große, moderne Grafikkarten mittels eines Knopfdrucks aus dem PCIe-Steckplatz lösen lassen. Auch soll eine einzelne, einfach zugängliche DIMM-Sicherung die Befestigung von Arbeitsspeicher-Kits erleichtern. Beim Einbau von M.2-Laufwerken kommt ebenfalls keine Schraube, sondern lediglich die Finger zum Einsatz. Wie gehabt sind auch die neuen Mainboards von Asus mit den AniMe Matrix Displays versehen.

Einen Preis für das ROG Crosshair X670E Extreme nennt Asus noch nicht, verspricht jedoch viele weitere Modelle für die neuen Chipsätze in den kommenden Wochen.

Quellen
  • Asus

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.