Samsung Galaxy A53, A73 und A33: Galaxy-A-Event steht bevor

Vorstellung neuer Mittelklasse-Smartphones
News Samsung  / Tim Metzger
Im Bild: Galaxy A72 und Galaxy A52

Die Präsentation von neuen Samsung-Smartphones der A-Serie findet offenbar in wenigen Tagen statt. Neben dem Galaxy A53 ist mit dem größeren Galaxy A73 und einem Galaxy A33 zu rechnen. Ein Teaserbild mit dem Termin wurde nun geleakt.

Samsungs A-Serie bekommt in Kürze Zuwachs. Erst Anfang März hatte der Hersteller die Einsteiger-Smartphones Galaxy A13 und Galaxy A23 vorgestellt, jetzt stehen die Modelle der Mittelklasse an. Das Galaxy A53 5G und A73 5G sollen die erfolgreichen Vorgänger namens A52 und A72 (Vergleichstest) sowie das A52s 5G ablösen.

Letzteres Modell war übrigens im Oktober 2021 laut Counterpoint Research das beliebteste Android-Smartphone in Deutschland – Samsungs Galaxy A12 wurde sogar zum weltweit erfolgreichsten Android-Smartphone 2021. Auch ein Galaxy A33 5G ist zu erwarten. Einem Bericht aus November 2021 zufolge sollen das A53, A33 und A13 bereits 23 Prozent von Samsungs Produktionskapazitäten für 2022 in Anspruch nehmen.

Am 17. März soll Samsung die Smartphones vorstellen

Seitens des Herstellers gibt es bislang keinen Event-Termin, doch inzwischen hat der Leaker Evan Blass ein offiziell wirkendes Teaserbild geteilt. Demnach findet der Ankündigungs-Livestream am 17. März statt. Serientypisch lautet das Motto erneut „Awesome“ und die Bilder deuten verschiedene Features an, darunter Wasserschutz.

Im Februar zeigte sich das Galaxy A53 5G schon auf hochauflösenden Marketingbildern vorab, vor wenigen Tagen sickerte zudem ein Marketingbild des Galaxy A73 5G durch. Beim A53 und A33 scheint Samsung auf Exynos-Prozessoren zu setzen, während das A73 wiederum einen Qualcomm-Prozessor aufweisen könnte. Im Gegensatz zum Vorjahr wird offenbar stets 5G-Unterstützung bei den Mittelklasse-Smartphones geboten.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.