Samsung Galaxy A53: Alle Infos schon vorab bekannt

Samsung verbaut wieder einen Exynos-Chip
News Samsung  / Jonathan Kemper
Quelle: WinFuture

Neuer Wein in alten Schläuchen – oder wie ging das Sprichwort nochmal? Jedenfalls gibt es keine allzu großen Veränderungen beim Samsung Galaxy A53 zu vermelden, wenn wir nach dem jüngsten, umfassenden Leak gehen. Da könnte ein älteres Smartphone der Reihe sogar spannender sein.

Zwar wartet die Samsung-Gemeinde aktuell vor allem die neuen Flaggschiffe der S22-Familie, doch der südkoreanische Hersteller pflegt bekanntermaßen noch einige weitere Smartphone-Serien. Aus der Mittelklasse kennen wir zum Beispiel die Galaxy-A-Reihe, die in Kürze weitere Ableger erhalten soll. Zuletzt wurde hier im Herbst 2021 das Galaxy A52s eingeführt, das vor allem aufgrund seines verhältnismäßig starken Qualcomm-SoCs Anhänger sammelte.

Größerer Akku, gleiche Ladegeschwindigkeit

Einem Leak von Roland Quandt von WinFuture zufolge werden wir uns beim Galaxy A53 allerdings wieder auf einen Exynos-Chip einstellen müssen, höchstwahrscheinlich den 5G-fähigen Exynos 1200, der mit sechs oder acht GB RAM und 128 GB erweiterbarem Flash-Speicher kombiniert wird. Der Super-AMOLED-Bildschirm bringt keine großartigen Neuerungen und misst erneut 6,5 Zoll in der Diagonalen, löst mit 2.400 x 1.080 Pixeln auf und bietet eine Bildwiederholrate von 120 Hz. Für Strom sorgt ein Akku mit 5.000 mAh, der vermutlich mit bis zu 25 Watt wieder aufgeladen werden kann – hier würde es nur Verbesserungen bei der Kapazität, nicht aber der Ladeleistung geben.

Wieder Quad-Kamera mit 64-MP-Hauptsensor

In Sachen Kameras erwarten wir beim Samsung Galaxy A53 wieder vier Sensoren auf der Rückseite, nämlich einen 64-MP-Sensor für die Weitwinkel-Hauptkamera, einen 12-MP-Sensor für den Ultraweitwinkel sowie jeweils einen 5-MP-Sensor für Tiefen- und Makroaufnahmen. Selfieliebhaber kommen mit einem 32-MP-Sensor in der mittigen Punchhole auf ihre Kosten. Unter dem Display findet sich übrigens auch ein Fingerabdrucksensor.

Insgesamt bietet das Samsung Galaxy A53 also nicht wirklich große Anpassungen verglichen mit dem A52s, abgesehen vom aktuelleren Exynos-Chip – der jedoch nicht mehr Leistung als der Snapdragon 778G verspricht. Zusammen mit dem größeren Akku dürfte das Galaxy A53 dafür ein bisschen länger durchhalten. Das Galaxy A52 (Vergleichstest) wurde im März 2021 präsentiert. Da sich der Release der S22-Smartphones jedoch schon verschiebt, wäre es nicht überraschend, wenn auch das A53 ein paar Wochen später, vielleicht sogar erst im April erscheint.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.