Samsung Galaxy S22: Verwirrung um verbauten Chip (Update)

Stattdessen überall mit dem neusten Snapdragon?
News Samsung  / Jonathan Kemper
Bildquelle: @OnLeaks / Zouton

Erst hieß es, der Exynos 2200 sollte nicht im Samsung Galaxy S22 Platz finden und durch den Snapdragon 8 Gen 1 ersetzt werden, jetzt berichtet ein Leaker wieder das Gegenteil.

Update: Mittlerweile hat Samsung das Galaxy S22, S22+ und S22 Ultra offiziell vorgestellt. Es gibt ein paar spannende Neuerungen und Features, die wir für euch dann natürlich schon bald testen werden. Hier erfahrt ihr jedoch erst einmal alle wichtigen Details zum Smartphone-Trio!

Update vom 17. Januar 2022

Es gibt schon wieder Neuigkeiten zum Samsung Galaxy S22, S22+ und S22 Ultra. Entgegen vorheriger Gerüchte sollen die Smartphones in Europa jetzt doch mit dem Exynos 2200 erscheinen. Der in der Szene bekannte Leaker Ishan Agarwal berichtet auf Twitter, dass Kunden in Märkten wie Großbritannien und vielen weiteren in Europa die Variante mit dem hauseigenen Samsung-Chip und eben nicht mit dem Snapdragon 8 Gen 1 erhalten werden. Zumindest für „wichtige Märkte in Europa“ kündigt Agarwal außerdem eine 1-TB-Variante des S22 Ultra an.

Inzwischen ist es keine Seltenheit mehr, dass Smartphones ohne Ladegerät ausgeliefert werden, auch beim S22 erwarten wir, dass Samsung darauf verzichtet. Ob es dabei um reine Gewinnmaximierung oder echten Umweltschutz geht, sei mal dahingestellt. Jetzt ist der mutmaßliche Stecker des S22 bei einem Onlinehändler aufgetaucht. Das Ladegerät soll eine Leistung von 45 Watt bieten und im Paket mit einem 1,8 Meter langen USB-C-Kabel rund 50 Euro kosten. Es bleibt noch abzuwarten, ob es sich dabei tatsächlich um die UVP handelt.

Update vom 13. Januar 2022

Im Netz ist aus undurchsichtiger Quelle eine ganze Preisliste aufgetaucht, die uns ganz schön schlucken lässt: Angesichts dieser werden die Smartphones der Galaxy-S22-Familie nämlich ziemlich teuer. Losgehen soll es für das günstigste Modell des S22 bei rund 900 Euro, das S22+ soll bei etwa 1.100 Euro starten. Das S22 Ultra ist natürlich das Premium-Flaggschiff, was sich auch im Preis widerspiegelt, der bei 1.299 Euro liegen soll. Eine Variante mit mehr RAM und 1 TB Speicher soll indes nicht in Europa in den Handel gehen.

https://twitter.com/TechInsiderBlog/status/1481389031632027652

Ursprüngliche Meldung vom 12. Januar 2022

Seit einigen Jahren kommt die Flaggschiff-Serie von Samsung international in zwei grundlegend verschiedenen Ausführungen auf den Markt. Wer ein Galaxy-Smartphone der S-Familie in Südkorea oder den USA kauft, erhält nicht das gleiche Gerät wie die europäische Kunden. Der Unterschied liegt im Chip: In Südkorea und den USA wird traditionell der aktuelle Highend-SoC von Qualcomm verbaut, im Rest der Welt der neuste Exynos aus eigener Entwicklung.

Exynos 2200 sollte mit AMD-GPU erscheinen

Besonders spannend wird die nächste Generation, der Exynos 2200, aufgrund der verwendeten RDNA-2-GPU von AMD. Allerdings sieht es nicht danach aus, dass das Samsung Galaxy S22 hierzulande oder auch an irgendeinem anderen Ort der Welt tatsächlich mit diesem Chip auf den Markt kommt. Der Hersteller hat alle Teaser zu einem nahenden Launch und sogar die zugehörige Website vom Netz genommen, was dafür spricht, dass das S22 in Europa mit dem Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 erscheinen wird.

Samsung setzt damit die holprige Geschichte des Exynos fort. Wie Leaker Ice Universe berichtet, sei der Exynos 1200 eigentlich für November 2021 geplant gewesen, auf halber Strecke aber gecancelt worden. „Es scheint, dass im Inneren von Samsung LSI viele Dinge passieren, aber nichts Gutes“, kommentiert er mit Hinblick auf die Abteilung des Unternehmens, die für die interne Chipentwicklung verantwortlich ist. Ob der Exynos 2200 jetzt „nur“ verschoben oder gänzlich abgesägt wurde, bleibt abzuwarten. Das Samsung Galaxy S22 soll den zuletzt bekannten Plänen nach am 8. Februar vorgestellt werden.

Wollen Samsung-Fans sowieso das Snapdragon-S22?

Trotz der vielversprechenden Grafikleistung des Exynos 2200 trifft man mit einem Snapdragon-S22 offenbar zufällig den Geschmack der Fans, glaubt man einer Twitter-Umfrage von Ice Universe. Schon nach mehr als 13.000 abgegebenen Stimmen sprechen sich nämlich gut 80 Prozent der Befragten für Qualcomm im Samsung-Flaggschiff aus.


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Jonathan Kemper ... ist fertig studierter Technikjournalist und Techblogger seit rund einem Jahrzehnt. Bei Allround-PC kümmert er sich vor allem um die neusten Entwicklungen aus der Smartphone-Branche und den TikTok-Kanal.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.