Samsung Galaxy S22, S21 und Z Fold 2 erhalten Update

Smartphones bekommen frischen Juni-Sicherheitspatch
News Samsung  / Arian Krasniqi

Derzeit erhalten gleich mehrere Smartphone-Serien von Samsung ein neues Software-Update. Unter anderem ist der aktuelle Sicherheitspatch für den Juni 2022 Teil der Aktualisierung. Abseits davon wurden erneut einige Features verbessert, welche besonders die Systemstabilität verbessern sollen.

Pünktlich zum Monatsanfang hat Samsung damit begonnen, eine neue Software-Version zu verteilen. So steht das Update im Moment für die Galaxy S22-Serie (Test), die S21-Serie (Test) sowie für das Galaxy Z Fold 2 (Test) zur Verfügung. In allen Fällen ist zumindest der Sicherheitspatch für den Juni 2022 sowie eine Verbesserung der allgemeinen Systemstabilität mit dabei. Natürlich wurde ebenfalls an der allgemeinen Performance der Smartphones gearbeitet.

Beim Galaxy S22 hört das Update auf die Buildnummer S90xBXXU2AVEH und kommt auf eine Größe von etwa 1,5 Gigabyte. Im Vergleich dazu kommt die neue Firmware für das Galaxy Z Fold 2 (F916BXXU2GVE9) auf eine deutlich kleinere Datenmenge von 1,1 Gigabyte. Dies wird beim Galaxy S21 (G998BXXU5CVE9) mit 920 MB nochmals leicht unterboten.

Sowohl beim letztjährigen Flaggschiff als auch beim Foldable wurde mitunter die Qualität der Nacht-Portraits verbessert. Des Weiteren sind nun die Automatischen Bildeinstellungen des Videomodus in einigen Drittanbieter-Apps anwendbar. Dadurch soll die Bildqualität in Videoanrufen spürbar gesteigert werden.

Wie so üblich lässt sich die Aktualisierung in den Update-Einstellungen eures Smartphones aufrufen und herunterladen. Sollte das Update bisher noch nicht bei euch verfügbar sein, reicht es einige Tage zu warten. Im Regelfall werdet ihr benachrichtigt, sobald es zum Download bereitsteht. Der aktuelle Sicherheitspatch dürfte außerdem zeitnah für weitere Geräte des Herstellers erscheinen.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.