Samsung Galaxy S23 wird überall mit Snapdragon 8 Gen 2 starten

Bestätigung von Qualcomm
News Samsung  /  

Bis zum Launch des Samsung Galaxy S23 dauert es noch einige Monate, doch schon jetzt steht fest, dass die neuen Flaggschiff-Smartphones weltweit auf den Snapdragon 8 Gen 2 setzen werden. Nach Gerüchten dazu bestätigte dies nun Qualcomm.

Update vom 28. Juli

Der Qualcomm-CEO Cristiano Amon hat in einem Investoren-Call (Transkript) bestätigt, dass Samsung in allen Regionen den Snapdragon 8 Gen 2 im Galaxy S23 verbauen wird. Man habe sich mit Samsung auf darauf geeinigt, für mehrere Jahre die Galaxy-Geräte global mit Snapdragon-Chips zu versorgen. Dies gehe über Smartphones hinaus und betreffe auch Galaxy-Tablets, Windows-PCs und Galaxy-Books. Ob die Vereinbarung nur für die Galaxy-S-Serie oder ebenfalls für die M- und A-Serie gilt, geht aus den Worten des CEOs nicht klar hervor.

We would average over the many years of this relationship, if you remember, about 40% share versus their in-house solution with the Galaxy S22, which was prior to signing this agreement. Our share climb up to about 75%. And now we’re announcing a multiyear agreement to power the Samsung Galaxy smartphones globally. So very excited about that. […] Now, the second part of this multiyear agreement is the opportunity for growth tied up with our diversification. So it expands beyond Galaxy smartphones to include Galaxy books, Windows PCs, Galaxy tablets, future extended reality devices and other devices. So a very significant agreement, very excited and really the companies are much closer together. […] The way you should think about it is Snapdragon will power their Galaxy product line, their Galaxy flagship products.

Cristiano Amon, Qualcomm-CEO

(Via: Notebookcheck)

Qualcomm lässt Ming-Chi Kuo zufolge übrigens mindestens bis 2025 die Snapdragon-8-Chips exklusiv bei TSMC anstatt bei Samsung produzieren. Erst kürzlich haben wir zudem die Exynos- und Snapdragon-Variante des Galaxy S22 Ultra miteinander verglichen. 

Ursprünglicher Beitrag vom 10. Jul

Bei Samsung dürfte aktuell eher den Start der neuen Foldables Galaxy Z Fold 4 und Galaxy Z Flip 4 im Fokus haben. Das Unpacked-Event dazu soll aktuellen Leaks zufolge am 10. August stattfinden. Doch auch für die nächste Generation der Galaxy S Serie dürfte der Hersteller bereits tief in der Entwicklung stecken. Die Frage ist dann vor allem: Setzt Samsung die Zwei-Chip-Strategie fort?

Bereits letztes Jahr gab es für das noch nicht vorgestellte Galaxy S22 einige Gerüchte, dass Samsung aufgrund der Halbleiterkrise weltweit auf einen Snapdragon-Chip setzen würde. Schlussendlich hat es mit dem Exynos 2200 dann doch ein hauseigener SoC in die Smartphones geschafft – so unter anderem im Galaxy S22 Ultra (Test).

Wie nun Analyst Ming-Chi Kuo auf Twitter mitteilte, könnte Samsung im kommenden Jahr wohl doch „den Kürzeren ziehen“ und rein auf einen Snapdragon-SoC setzen. Grund hierfür soll die 4 nm Fertigung bei TSMC sein, auf die der Snapdragon 8 Gen 2 (SM8550) explizit optimiert sei. Ein etwaiger Exynos-Kontrahent könne da hinsichtlich Performance und Effizienz einfach nicht mithalten, so Kuo.

Samsung-eigener Galaxy Silicon ab 2025?

Allerdings ist diese Thematik nicht unbedingt neu, da die Snapdragon-Varianten der Galaxy S Reihe gegenüber den Exynos-Pendants in der Vergangenheit oftmals die Nase vorne hatten. Übrigens: Ein Vergleich zwischen Exynos und Snapdragon im Galaxy S22 Ultra erwartet euch nächste Woche – seid gespannt!

Ab 2025 könnte Samsung dann jedoch einen neuentwickelten „Galaxy Silicon in seine Smartphones stecken, der – analog zur Apple A-Serie (z.B. A15 Bionic) – für die Flaggschiff-Smartphones optimiert ist. Die Exynos-Entwicklung und -Produktion könnte bis dahin stillgelegt werden, was bisher jedoch nicht bestätigt ist. Im Allgemeinen handelt es sich hier um Gerüchte, die ihr immer mit etwas Vorsicht genießen solltet.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Leonardo Ziaja ... ist vor allem für die Bereiche Smartphones und Mobile zuständig, testet aber auch andere Hardware-Highlights wie Gehäuse, Prozessoren und Mainboards. Darüber hinaus sorgt er für hochwertige Bilder in unseren Testberichten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.