Samsung Isocell HP3: Neuer 200-Megapixel-Sensor vorgestellt

Marktstart-Verkündung des Isocell HP1 möglich
News Samsung  / Tim Metzger
Ein Test-Board mit einem 200-MP-Isocell-Sensor. (Bild: Samsung Semiconductor)

Auf Twitter hat Samsungs Halbleitersparte eine baldige Isocell-Neuheit angekündigt. Der Kamerasensor soll nichts Geringeres, als die Smartphone-Fotografie zu verändern. Leaker sprechen von einem Größenzuwachs und 200 Megapixeln.

Update vom 23. Juni

Samsung hat den Vorhang gelüftet. Der Isocell HP3 folgt auf den HP1 aus 2021. Erneut handelt es sich um einen 200-Megapixel-Sensor, allerdings ist die Pixelgröße um 12 Prozent geschrumpft, von 0,64 auf 0,56 Mikrometer. Die 1-Zoll-Marke knackt der HP3 mit 1/1.4 Zoll allerdings nicht. Im Vergleich zum Vorgänger ermögliche der neue Sensor eine circa 20 Prozent kleinere Kameramodulfläche.

Mittels der sogenannten Treta2pixel-Technologie können vier Pixel zu einem zusammengerechnet werden, damit der Sensor Aufnahmen effektiv mit 50 Megapixeln und 1,12 Mikrometer großen Pixeln macht. Alternativ lassen sich 16 Pixel zu einem kombinieren für ein 12,5-Megapixel-Foto mit 2,24 Mikrometer großen Pixeln. Dies sorge für eine starke Low-Light-Performance. Dank 14-Bit-Farbtiefe ermöglicht der Sensor laut Hersteller zudem besseres HDR.

Des Weiteren bietet der Isocell HP3 Super QPD als Autofokus-Lösung – QPD steht für Quad (Pixel) Phase Detection. Alle Pixel unterstützen also Autofokus und bei Super QPD werden je vier Pixel für die horizontale sowie vertikale Phasenerkennung verwendet. Samsung verteilt derzeit Musterexemplare des HP3-Sensors, und die Massenproduktion soll noch in diesem Jahr beginnen. Dem Leaker Ice Universe zufolge wird Samsung den HP3 nicht im Galaxy S23 Ultra implementieren.

Ursprünglicher Beitrag vom 20. Juni

Mit den Worten „take your shots beyond pro“ wirbt Samsung für eine Isocell-Ankündigung, die in Kürze erfolgen soll. Abseits der Tatsache, dass es um Smartphone-Fotografie geht, ist unklar, was der Hersteller plant. Im chinesischen Weibo-Netzwerk teilte der Leaker Digital Chat Station diesbezüglich mit, dass Samsung einen Sensor bereithält, der größer als der Isocell GN2 sein soll. Letzterer ist derzeit mit 1/1,12 Zoll der größte Bildsensor des Unternehmens und kommt im Xiaomi 11 Ultra (Kamera-Test) zum Einsatz.

In den japanischen Smartphone-Exoten Leitz Phone 1, Sharp Aquos R7 und Sony Xperia Pro-I steckt sogar schon ein 1-Zoll-Sensor. Im Falle des Xperia-Modells stammt der Sensor aus der Sony-Kompaktkamera RX100 VII, allerdings kann das Smartphone nicht den kompletten Sensorbereich nutzen. Eventuell ändert sich dies mit einem entsprechend großen Sensor von Samsung.

Gelangt der Isocell HP1 bald auf den Markt?

Ein weiterer Leaker namens Abhishek Yadav meldete sich kurz nach Samsungs Teaser auf Twitter ebenfalls zu Wort. Ihm zufolge kommt ein Isocell HP1 mit 200 Megapixeln. Allerdings wurde der HP1 samt 200-Megapixel-Auflösung schon im September 2021 enthüllt. Bei voller Auflösung kann er Fotos mit 0,64 Mikrometer großen Pixeln knipsen, mittels Binning sind es alternativ 50 Megapixel und 1,28 Mikrometer oder 12,5 Megapixel mit 2,56-Mikrometer-Pixeln.

Zur Präsentation im vergangenen September hieß es, dass man Musterexemplare an Partner verteile. Auf dem Markt ist der HP1 bislang nicht erschienen. Eventuell möchte Samsung mit dem Teaser auch nur lediglich andeuten, dass der HP1-Sensor demnächst in einem Smartphone zum Einsatz kommen wird. Vielleicht verbaut Xiaomi den HP1 im noch unangekündigten Xiaomi 12 Ultra.

Samsung wirbt bereits mit 200 Megapixeln

Erst kürzlich veröffentlichte Samsungs Halbleitersparte eine Infoseite zu einer Werbeaktion, bei der ein riesiges Plakatbild durch einen 200-Megapixel-Sensor entstand. Die genaue Sensorbezeichnung wurde dabei nicht genannt, doch es kann sich dabei nur um den HP1 oder einen unangekündigten Sensor handeln.

Möglicherweise liegen auch beide Leaker in gewisser Weise richtig. Es wäre denkbar, dass der Isocell HP1 nun die Serienreife erreicht hat und größer als der GN1 ausfällt. Die Größe des HP1 wurde bei der ursprünglichen Ankündigung nämlich nicht genannt.

Übrigens: Ein Sensor im 1-Zoll-Format ist nicht so groß, wie es klingt. Er misst 13,2 × 8,8 Millimeter und die Diagonale beträgt 15,9 Millimeter.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.