Samsung plant angeblich günstiges Foldable-Smartphone

Faltbares Galaxy A-Modell für die Mittelklasse?
News Samsung  / Robin Cromberg

Ein Leaker will erfahren haben, dass Samsung mit dem Gedanken zur Entwicklung eines günstigeren Foldable-Smartphone der Galaxy A-Serie spielt. Die Arbeiten haben allerdings noch nicht begonnen, vor 2024 ist also nicht mit einem solchen Gerät zu rechnen.

Foldables stellen derzeit die Königsdisziplin im Smartphone-Segment dar, sind allerdings alles andere als massentauglich. Selbst in der dritten Generation dürfte das Galaxy Z Fold 3 von Samsung mit einem stolzen Preis von 1.800 Euro für den Durchschnittsnutzer noch deutlich zu teuer sein.

Aktuell noch sehr teuer, sollen bald aber auch in die Mittelklasse eingeführt werden: Foldable Smartphones

Während der koreanische Vorreiter in dieser Kategorie für 2022 offenbar noch eine ausziehbare Variante für das Premium-Segment in petto hat, soll hinter den Kulissen ein deutlich erschwinglicheres Modell in Planung sein. Das behauptet zumindest der Leaker @chunvn8888 auf Twitter. Ohne viel Kontext wirft er „Foldable Galaxy A“ in den Raum und fügt wenig später hinzu, dass mit diesem Gerät nicht vor 2024 oder 2025 zu rechnen sei.

Die Galaxy A-Modelle gehören zur etwas günstigeren Mittelklasse. Das besagte Smartphone könnte also eines der ersten Foldables in einer erschwinglichen Preisklasse werden. Gegenüber dem Magazin Neowin erklärte der Leaker, dass Tae Moon Roh, der CEO von Samsungs Mobilfunkabteilung, sich noch nicht zum Beginn der Arbeiten am günstigen Foldable äußern könne.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.