Seagate möchte bis 2040 CO₂-neutral sein

16. Global Citizenship-Jahresbericht veröffentlicht
News Seagate  / Arian Krasniqi

Seagate hat im Zuge ihres letzten Jahresberichts angekündigt, dass man das Engagement in Sachen Nachhaltigkeitsentwicklung erhöhen möchte. Unter anderem sollen mehr recycelte Rohstoffe genutzt werden, um natürliche Ressourcen zu schützen.

Erst vor wenigen Tagen wurde in Deutschland der Earth Overshot Day erreicht. Dieser Tag kennzeichnet den Moment, an dem wir alle uns verfügbaren Ressourcen eines Jahres verbraucht haben. Entsprechend wichtig ist der Wandel hin zu einer nachhaltigeren Lebens- sowie Produktionsweise. Viele Unternehmen haben inzwischen klare Nachhaltigkeitsziele, um der Erschöpfung von Ressourcen entgegenzuwirken. Unter anderem hat Seagate mit ihrem 16. Global Citizenship-Jahresbericht entsprechende Ziele bekannt gegeben.

So sollen laut Hersteller weltweit alle Produktionsstätten bis 2030 zu 100 Prozent mit Energien aus regenerativen Quellen betrieben werden. Damit würde man sich bereits in acht Jahren vollständig von fossilen Energieträgern verabschieden. Nebenbei soll außerdem der eigentliche Stromverbrauch gesenkt, und die Verschwendung von Wasser reduziert werden. Im Hinblick auf den drohenden Wassermangel in vielen Regionen dieser Welt wirkt dieser Schritt besonders wichtig. Zudem soll die gesamte Unternehmensstruktur bis zum Jahr 2040 CO₂-neutral arbeiten. Die Maßnahmen beziehen sich dabei auf Treibhausgasemissionen gemäß der Definition des The Greenhouse Gas Protocol and Reporting Standard.

Bild: Seagate

Laut eigenen Angaben konnte Seagate im letzten Geschäftsjahr um die 23 Gigawattstunden an Energie und somit ein Äquivalent von 14.000 Tonen CO₂ einsparen.  Auch die Recyclingquoten wurden erhöht, sodass 17 Prozent weniger Sondermüll auf Deponien entsorgt werden mussten. Insgesamt werden wohl rund 84 Prozent des Abfalls in die Kreislaufwirtschaft eingeführt. Hiervon betroffen sind insbesondere seltene Erden. Abseits davon soll sich ebenso die Sozialpolitik des Unternehmens gebessert haben. Demnach wurde der Frauenanteil in Führungspositionen um vier Prozent erhöht. Daneben wurde Seagate von der Human Rights Campaign im Bereich LGBTQ+-Gleichstellung ausgezeichnet.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.