Sharkoon TG7M RGB: Neues ATX-Gehäuse mit Mesh-Front

Gehäuse mit Metall-Flügeln
News Sharkoon  /  

Sharkoon veröffentlicht mit dem TG7M RGB ein neues ATX-Gehäuse, dessen Fokus besonders auf die Kühlung gelegt wurde. Hierzu setzt der Hersteller mitunter auf die namensgebende Mesh-Front.

Das Sharkoon TG7M reiht sich in eine ganze Reihe neuer Gehäuse des Herstellers ein, die allesamt auf eine Mesh-Front setzen. Diese soll auch hier für eine besonders hohe Kühlleistung sorgen sowie den allgemeinen Airflow des Gehäuses verbessern. Hierzu werden insgesamt vier 120 mm PWM-RGB-Lüfter verbaut, von denen drei in der luftdurchlässigen Front sitzen. Angeschlossen werden die Lüfter über einen 4-Pin-PWM sowie einen 4-Pin-RGB-Header. Eine Steuerung der Beleuchtung ist dabei durch die entsprechende Mainboard-Software möglich. Zusätzlich lassen sich nachträglich drei weitere 120-mm-Lüfter oder etwa ein 360-mm-Radiator im Deckel des TG7M installieren.

Äußerlich möchte das TG7M durch eine schnittige Optik überzeugen. Sharkoon umrahmt hierfür die Mesh-Front mit zwei äußeren Metallflügeln. Auch sind die Schrauben für das Seitenteil aus gehärtetem Glas an der Rückseite angebracht, um die Glasfläche nicht zu unterbrechen. Durch diese wird zudem ein problemloser Blick ins Innere gewährleistet, wodurch die Hardware zusammen mit der Beleuchtung jederzeit betrachtet werden kann.

Insgesamt ist hier der Einbau von CPU-Kühlern mit einer maximalen Höhe von 172 mm sowie von Grafikkarten bis zu 380 mm Länge möglich. Letzter kann außerdem mittels eines Kits auch vertikal verbaut werden. Daneben finden jeweils zwei 2,5 Zoll und 3,5 Zoll Festplatten Platz in dem Modell. Die Gesamtgröße des ATX-Gehäuses liegt schließlich bei etwa 48,5 x 22,0 x 48,8 cm. Das Sharkoon TG7M ist ab sofort zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 109 Euro verfügbar.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Arian Krasniqi …ist seit 2021 Teil des Teams und befasst sich vor allem mit Hardware-Komponenten sowie mit weiteren technischen Neuheiten. Auch aktuelle Spiele auf PC und Konsole gehören zu seiner Leidenschaft. Neben der Arbeit studiert Arian an der RWTH Aachen Umweltingenieurswissenschaften.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert