Solaranlage, Energiespeicher & Wallbox via IKEA bestellbar

Kooperation mit Svea Solar
News IKEA  /  
Bild: Bill Mead (Unsplash)

IKEA bietet nicht mehr nur Fotovoltaik-Anlagen, sondern optional auch Batteriespeicher und in Kürze sogar Wallboxen an. Die Abwicklung erfolgt dabei über das Unternehmen Svea Solar. Zur Auswahl stehen bei IKEA drei Komplettpakete, letztendlich sind aber individuelle Planungen nötig.

Unter dem Namen Solstråle bietet IKEA Solaranlagen gemeinsam mit Svea Solar an. Zuerst startete Solstråle in 2019 mit Solarcentury Microgen, jedoch kann inzwischen durch das in Schweden gegründete Svea Solar auch ein Energiespeicher mit fünf Kilowattstunden dazugebucht werden – eine Wallbox-Option für Elektrofahrzeuge soll laut Pressemitteilung demnächst folgen.

Die in Köln ansässige Svea Solar Deutschland GmbH ist der Vertragspartner und deshalb für die Installation und Abrechnung zuständig; IKEA stellt nur die Solstråle-Produktseite bereit. Letztere soll offenbar nur übersichtlich den Ablauf aufzeigen und eine erste Kostenschätzung bieten.

Wallbox-Option fehlt bei der IKEA-Seite noch

Man kann auf der Produktseite von IKEA zu Beispielzwecken zwischen einer kleinen Anlage mit acht Modulen und 3,2 Kilowatt Spitzenleistung, einer mittleren Anlage mit 18 Modulen und bis zu 7,2 Kilowatt sowie einer großen Anlage samt 28 Modulen und maximal 11,2 Kilowatt wählen. Die Preise inklusive Lieferung und Installation belaufen sich dafür auf 9.200 Euro, 13.500 Euro und 17.400 Euro. Für zusätzliche 4.400 Euro gibt es der Produktseite zufolge noch den erwähnten Batteriespeicher.

Bild: IKEA

Eine Wallbox-Option wird bei IKEA derzeit noch nicht angezeigt, jedoch verlangt Svea Solar über die eigene Webseite knapp 2.000 Euro dafür. Einen umfangreicheren Konfigurator findet man direkt bei Svea Solar.

Weiterleitung zum Anfrageformular von Svea Solar

Anstelle einer Kaufschaltfläche leitet IKEA zur Anfrageseite des Solarunternehmens weiter. Dann meldet sich Svea Solar telefonisch oder es wird auf Wunsch direkt ein Vor-Ort-Termin mit unverbindlicher Beratung vereinbart. Anschließend erhält man ein individuelles Angebot und im Falle einer Zusage geht es mit der Installationsplanung weiter. Die Rechnung folgt nach der Montage der Fotovoltaik-Anlage.

Der IKEA-Mutterkonzern plant eine Investition von 340 Millionen Euro in Fotovoltaik-Anlagen für Deutschland und Spanien, um den Verbrauch der Einrichtungshäuser und Lager abzudecken. Laut eigener Angabe erzeugt IKEA hierzulande bereits seit 2020 mehr erneuerbare Energie als im Betrieb benötigt werden.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Tags:
Tim Metzger

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert