Sony WH-1000XM5: Bilder und Infos zum neuen ANC-Kopfhörer

Leak offenbart Design sowie erste Specs
News Sony  / Tim Metzger
Quelle: TechnikNews

Eine neue Generation von Sonys Premium-ANC-Kopfhörer steht bevor. Durchgesickerte Renderbilder haben das veränderte Design des Sony WH-1000XM5 vorab enthüllt. Zudem sind die ersten technischen Details aufgetaucht.

Der seit August 2020 verfügbare WH-1000XM4 wird wohl demnächst vom WH-1000XM5 abgelöst. Sonys nächster Over-Ear-Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung (ANC) tritt in große Fußstapfen, denn das aktuelle Modell zählt zu den besten Optionen auf dem Markt. Der Neuling kommt mit einem überarbeiteten Design daher, wie geleakte Renderbilder von TechnikNews zeigen. Er wirkt nun noch minimalistischer als sein ohnehin schlichter Vorgänger.

WH-1000XM4 (Quelle: Sony)
WH-1000XM5 (Quelle: TechnikNews)

Ähnlich wie bei den Bose Headphones 700 sitzen die Ohrpolster auf einem schmalen, verstellbaren Bügel. Die Bilder der Transporttasche suggerieren, dass sich die Ohrhörer zwar noch drehen, aber nicht mehr zusammenklappen lassen. Anstelle einer Power-Taste gibt es neuerdings einen Schieberegler und die Beschriftung der Taste zum Umschalten zwischen ANC und dem Transparenzmodus hat sich verändert – zuvor stand dort „Custom“. Farblich stehen Schwarz und Silber zur Auswahl, wobei letztere Farbe auf den Bildern eher wie Cremeweiß aussieht.

Quelle: TechnikNews

40 statt 30 Stunden mit einer Akkuladung

Laut TechnikNews soll der Kopfhörer eine Akkulaufzeit von 40 Stunden mit ANC bieten, was zehn Stunden mehr als zuvor sind. Die Ladezeit über USB-C steige leicht auf 3,5 Stunden. Drei Mikrofone sowie zwei Prozessoren seien für die Geräuschunterdrückung zuständig. Des Weiteren verbaut Sony angeblich neue Audiotreiber und es werde beim WH-1000XM5 via Bluetooth 5.2 gefunkt – alternativ gibt es weiterhin einen Klinkenanschluss.

Wann der neue Premium-Kopfhörer erscheinen und was er kosten wird, ist derzeit unbekannt. Der Marktstart dürfte vermutlich innerhalb der nächsten drei Monate erfolgen. Preislich erschien das Vorgängermodell für 379 Euro und der im September 2021 veröffentlichte Bose-Konkurrent, QuietComfort 45, kostete ursprünglich knapp 350 Euro. Es ist demnach von einem Preis zwischen 350 und 400 Euro auszugehen.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.