Thermaltake The Tower 500: Midi-Tower im Vitrinen-Format

Mit optionalem LCD-Panel-Kit für noch mehr Show!
News Thermaltake  /  
Bild: Thermaltake

Thermaltake hat mit dem The Tower 500 den ersten Midi-Tower der Show-Gehäuse-Serie vorgestellt. Das Case soll sich unter anderem durch sein vertikales Design auszeichnen, welches für eine verbesserte Kühlleistung sorgen soll. Zudem wurde ein optionales LCD-Panel-Kit angekündigt.

Bereits 2016 brachte Thermaltake mit dem The Tower 900 ein Gehäuse auf den Markt, dessen Fokus ganz klar auf der Zurschaustellung der Hardware lag. Seitdem folgte mit dem Tower 100 (Test) eine deutlich kompaktere Version des ungewöhnlich großen Showgehäuse. Nun bekommt die Serie erneut Zuwachs: Der Tower 500 bildet das Mittelstück zwischen den bisher erhältlichen Modellen und setzt entsprechend auf einen Midi-Tower-Formfaktor. Natürlich behält das Case das markante, vertikale Design der Serie bei.

Bild: Thermaltake

Bauartbedingt nutzt der Tower 500 den Kamineffekt aus, um die entstehende Abwärme vertikal abzuleiten. Ab Werk sollen dabei zwei 120-mm-Lüfter für einen ausreichenden Airflow sorgen. Insgesamt lassen sich jedoch bis zu elf Lüfter im Gehäuse montieren. Weiterhin lassen sich Mainboards bis hin zum E-ATX-Standard sowie Grafikkarte mit einer Länge von 355 mm verbauen. Drei 4 mm starke Hartglasscheiben ermöglichen zudem einen Panoramablick auf die verwendete Hardware.

Das Thermaltake The Tower 500 ist ab sofort in den Farben Schwarz und Weiß verfügbar. Während die weiße Variante aktuell ab 215 Euro zu haben ist, so ist das schwarze Modell für etwa 210 Euro erhältlich. Optional könnt ihr außerdem ein 3,9“ großes LCD-Panel für das Gehäuse erwerben, welches an der Unterseite des Towers angebracht wird. Hierüber können Systeminformationen, Wetterdaten sowie Bilder und GIFs angezeigt werden. Die dargestellten Inhalte lassen sich über die TT RGB Plus 2.0-Software anpassen. Aktuell werden für das LCD-Panel-Kit rund 125 Euro aufgerufen.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Arian Krasniqi …ist seit 2021 Teil des Teams und befasst sich vor allem mit Hardware-Komponenten sowie mit weiteren technischen Neuheiten. Auch aktuelle Spiele auf PC und Konsole gehören zu seiner Leidenschaft. Neben der Arbeit studiert Arian an der RWTH Aachen Umweltingenieurswissenschaften.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.