Vivo X80 (Pro) vorgestellt: Zeiss-Kameras, 80-Watt-Laden & Co.

Neue Top-Smartphones mit Schwerpunkt auf die Kameras
News Vivo  / Tim Metzger
Bild: Vivo

Das X80 und X80 Pro sind die neuen Oberklasse-Smartphones von Vivo. Erneut stehen die Kameras im Fokus, doch sie bieten auch abseits dessen eine aktuelle Top-Ausstattung. Hier erfahrt ihr übersichtlich die Spezifikationen und Unterschiede der X80-Modelle.

Vivo hat in China die ersten Smartphones der X80-Serie präsentiert. Das Flaggschiff namens X80 Pro+ soll erst im dritten Quartal 2022 enthüllt werden. Ab dem 29. April werden das X80 und X80 Pro auf dem chinesischen Markt erhältlich sein. Wann sie nach Europa gelangen, ist derzeit unklar.

Pro-Modell entweder mit MediaTek- oder Qualcomm-Chip

Das günstigere Vivo X80 kostet je nach Speicherausstattung umgerechnet zwischen 526 (8+128 GB) und 697 Euro (12+512 GB). Beim Pro-Modell rangieren die Preise abhängig vom Speicher zwischen rund 782 (8+256 GB) und 953 Euro (12+512 GB). Während es beide Smartphones mit dem MediaTek Dimensity 9000 gibt, stehen im Falle des X80 Pro auch Varianten mit einem Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 zur Auswahl.

Jeweils ist ein 6,78 Zoll großes AMOLED-Display von Samsung mit 120 Hertz und bis zu 1.500 Nits verbaut. Das LTPO-Panel des X80 Pro unterstützt eine dynamische Bildwiederholrate zwischen 1 und 120 Hertz und löst in QHD+ auf. Hingegen begnügt sich das normale X80 mit einem LTPS-Panel und FHD+. Im Display des Pro-Modells steckt ein Ultraschall-Fingerabdruckscanner (offenbar 3D Sonic Max) mit größerer Sensorfläche, im Non-Pro-Modell dient ein optischer Sensor.

Starke Kamera-Ausstattungen

Beide Smartphones sind mit dem Vivo-eigenen Bildprozessor V1+ sowie mit Zeiss-Kameras (Linsenbeschichtung) hinten bestückt, deren Spezifikationen ihr der Übersicht halber nachfolgend aufgelistet seht:

Vivo X80 Pro

  • Hauptkamera: 50 MP Isocell GNV, f/1.57, 1/1.3 Zoll, OIS, Laser-AF
  • Ultraweitwinkelkamera: 48 MP Sony IMX598, f/2.2, 1/2 Zoll, AF(?)
  • Porträt-Telekamera (2x Zoom): 12 MP Sony IMX663, f/1.85, 1/2 Zoll, Gimbal-OIS
  • Periskop-Telekamera (5x Zoom): 8 MP, f/3.4, 1/4.4 Zoll (?), OIS, PDAF
  • Frontkamera: 32 MP, f/2.5, 1/2.8

Vivo X80

  • Hauptkamera: 50 MP Sony IMX866, f/1.75, 1/1.49 Zoll, OIS, Laser-AF(?)
  • Ultraweitwinkelkamera: 12 MP Sony IMX663, f/2.0, 1/2 Zoll, AF(?)
  • Portrait-Telekamera (2x Zoom): 12 MP Sony IMX633, f/1.98, 1/2 Zoll, PDAF, Gimbal-OIS
  • Frontkamera: 32 MP, f/2.5, 1/2.8

Induktionsladen und IP-Rating nur für das X80 Pro

Der Hersteller stattet die Smartphones mit Unterstützung für 80-Watt-Schnellladen aus, doch nur das X80 Pro kann auch kabellos geladen werden; und das mit maximal 50 Watt. Die Akkukapazität des Vivo X80 beträgt 4.500 Milliamperestunden, beim teureren Modell sind es 200 Milliamperestunden mehr. Ebenfalls eine Pro-exklusive Eigenschaft ist die IP68-Zertifizierung gegen Wasser und Staub und zudem ist ein Hi-Fi-Audiochip integriert. Dem Anschein nach startet das X80 in drei Farben mit Glasrückseite, während vom X80 Pro auch Varianten mit Kunstleder und Keramik angeboten werden.

Bild: Vivo
Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.