Wie Xiaomis Luftreiniger Allergikern das Leben leichter machen soll

Aktuelle Modelle werden günstiger angeboten
News Xiaomi  / Jonathan Kemper
Bild: Xiaomi

Xiaomi hat inzwischen ein reichhaltiges Angebot an Luftreinigern auch auf dem deutschen Markt, doch der Smart Air Purifier 4 Pro ist wohl das stärkste Modell des Herstellers. Aktuell könnt ihr einige Produkte vergünstigt abstauben.

Anfang des Jahres hat Xiaomi bereits frischen Wind in sein Luftfilter-Lineup gebracht, wobei drei Modelle hinzugekommen sind: Xiaomi Smart Air Purifier 4, Lite und Pro. Wie Xiaomi erklärt, sind alle Modelle in der Lage, Partikel von einer Größe bis zu 2,5 Mikrometern (PM2.5) aus der Luft zu filtern. Dem Xiaomi Smart Air Purifier 4 Pro vorbehalten ist ein PM10-Sensor zur Filterung größerer Partikel wie beispielsweise Pollen, Staub oder Tierhaare und ist damit vermutlich am ehesten für Pollenallergiker und Haushalte Tieren interessant.

Das entfernt der 3-in-1-Filter

In den Modellen der „Xiaomi Smart Air Purifier 4“-Series ist ein 3-in-1-Filter eingebaut, der aus einem Hauptfilter, einem „Xiaomi“-Filter sowie einem Aktivkohlefilter besteht. Der Hauptfilter ist für die größeren Teilchen verantwortlich und etwa Haare und große Pollen aus der Luft ziehen. Der Xiaomi-Filter soll laut Hersteller 99,97 Prozent der 0,3μm großen Partikel entfernen und Luftverunreinigungen wie etwa gewöhnlicher Pollen, Tierhaare, Sporen, Rauch, Staub und Baumwollfasern, aber auch effektiv gegen „gängige gasförmige Schadstoffe wie Formaldehyd, Toluol, Haustiergeruch und Kochdünste“ sein. Nur im Xiaomi Smart Air Purifier 4 Pro und Xiaomi Smart Air Purifier 4 ist ein Luftionisator an Bord, der Millionen von negativen Sauerstoffionen am Luftauslass freisetzen kann.

Über die Xiaomi-Home-App oder über einen Sprachassistenten eurer Wahl könnt ihr die Luftreiniger in verschiedenen Modi einstellen. Am häufigsten werdet ihr sie vermutlich im Auto-Modus betreiben, in dem sie sich entsprechend den Veränderungen der Luftqualität auf den besten Reinigungsmodus einstellen. Im Nacht-Modus wird die Anzeige des Displays abgeschaltet und der Reiniger vermeidet helles Licht oder Geräusche. Normalerweise werden auf dem Bildschirm nämlich Qualität, Temperatur und Feuchtigkeit der Raumluft, WLAN-Status und Betriebsmodus in Echtzeit angezeigt.

Welcher Luftreiniger für welchen Raum?

Hauptsächlich unterscheiden sich die Modelle durch ihren Luftdurchsatz. Der Pro-Reiniger punktet mit einem CADR-Wert von bis zu 500 m³/h und deckt einen Reinigungsbereich von 35 bis 60 m² ab, womit er sich für größere Räume wie Wohnzimmer und Büros anbietet. Der normale Xiaomi Smart Air Purifier 4 kann einen Reinigungsbereich von 28 bis 48 m² versorgen und ist daher für kleinere Wohnzimmer, Schlafzimmer oder Tagungsräume gedacht. Der Lite deckt schließlich einen Reinigungsbereich von 25 bis 43 m² ab und passt gut zu eurem Arbeitszimmer, euer Küche oder in kleinere Schlafzimmer.

Angebote beim Xiaomi Fan Festival

Zum Fan Festival haut Xiaomi einige seiner Produkte über den offiziellen Onlineshop vergünstigt oder packt kostenlos andere Produkte obendrauf – wenngleich diese Angebote manchmal etwas skurril wirken. Habt ihr zum Beispiel Interesse am neuen Xiaomi 12X, winkt euch die Heißluftfritteuse Mi Smart Air Fryer als Dreingabe. Bei Xiaomi 12 und Xiaomi 12 Pro hingegen erhaltet ihr die brandneuen Xiaomi Buds 3T Pro im Wert von 169 Euro, die auch Vorbestellern der neuen Top-Smartphone-Modelle ins Paket gelegt wurden.

Den Xiaomi Smart Air Purifier 4 Pro bekommt ihr unter Berücksichtigung der aktuellen Rabattaktion für nur 284 Euro (statt 349 Euro) und den Smart Air Purifier 4 für 219 Euro (statt 279 Euro). Als Schmankerl gibt euch Xiaomi außerdem den kostenlosen Staubsauger Mi Vacuum Cleaner Mini.


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Jonathan Kemper ... ist fertig studierter Technikjournalist und Techblogger seit rund einem Jahrzehnt. Bei Allround-PC kümmert er sich vor allem um die neusten Entwicklungen aus der Smartphone-Branche und den TikTok-Kanal.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert