Windows 11: Taskleiste steht nicht im Fokus der Entwickler

"Wir werden auch weiterhin auf das Feedback achten"
News Microsoft  / Jonathan Kemper
Bild: Microsoft/Unsplash

Die Taskleiste wurde unter Windows 11 grundlegend überarbeitet. Dabei hat sich nicht nur ihre Optik gewandelt, auch wurden Funktionen gestrichen.

Windows 11 bringt einige spannende Neuerungen. Rückblickend betrachtet werden sich aber vermutlich viele wünschen, Microsoft hätte sein Versprechen, dass Windows 10 die letzte große Version des Betriebssystems sein würde, eingehalten. Probleme ergeben sich bei Windows 11 nämlich genau dann, wenn es darum geht, lange Zeit antrainierte Nutzungsverhalten weiterzuführen. Einer der wichtigsten Punkte für viele Kritiker ist die Taskleiste.

Windows 11: Ob sich die Taskleite jemals wieder verschieben lässt?

Beispielsweise ist es bislang nicht für alle Anwender möglich, Programme ganz einfach in die Leiste zu ziehen und so dort zu verankern. Ebenfalls nicht verfügbar ist das Verschieben der Taskleiste, um sie nicht am unteren Bildschirmrand, sondern links, rechts oder oben zu platzieren.

In einer Ask-me-Anything-Session hat Microsoft kürzlich die drängendsten Fragen der Nutzer beantwortet und für Ernüchterung gesorgt. Obwohl die Taskleiste zentrales Element bei der Bedienung des Betriebssystems ist, steht sie wohl nicht sehr weit oben auf der Prioritätenliste der Entwickler.

Die meisten Leute fragen angeblich nach anderen Funktionen …

„Wenn es darum geht, die Taskleiste an verschiedene Stellen des Bildschirms zu verschieben, gibt es eine Reihe von Herausforderungen zu bewältigen. Wenn man sich vorstellt, die Taskleiste auf der rechten oder linken Seite zu haben, sind der Reflow und die Arbeit, die alle Anwendungen leisten müssen, um die Umgebung zu verstehen, plötzlich enorm“, argumentiert Microsoft.

Weiterhin beruft sich Microsoft auf nackte Zahlen. Die Gruppe an Leuten, die solche Funktionen nachfragen, sei zwar laut – aber im Vergleich zu der Gruppe, die sich andere Funktionen wünscht, eher klein. Welche Features das denn sein mögen, verrät Head of Product Tali Roth allerdings nicht. „Im Moment konzentrieren wir uns also weiterhin auf Dinge, über die ich mehr Schmerz höre“, so Roth etwas schwammig. „Das ist eines der Dinge, mit denen wir uns immer noch beschäftigen, und wir werden auch weiterhin auf das Feedback achten“, beschwichtigt er die wütenden Nutzer immerhin. Im Moment gebe es jedoch weder ein festes Datum noch überhaupt einen Plan, wann Microsoft eine seitliche Taskleiste in Windows 11 realisieren würde.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Jonathan Kemper ... ist fertig studierter Technikjournalist und Techblogger seit rund einem Jahrzehnt. Bei Allround-PC kümmert er sich vor allem um die neusten Entwicklungen aus der Smartphone-Branche und den TikTok-Kanal.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert