WiZ: SpaceSense erleuchtet den Raum beim Eintritt

Neue Produkte für den Outdoor Gebrauch
News WIZ Connected  /  
Bild: WiZ

WiZ wagt sich ins Freie, denn der Hersteller hat erstmals Produkte für den Outdoor Gebrauch vorgestellt. Zudem wird demnächst eine überarbeitete App erscheinen, die mit einer spannenden Automatik daherkommt. Hierbei handelt es sich um die SpaceSense-Funktion, mit der sich Lampen automatisch aktivieren.

Das Ökosystem von WiZ bekommt Zuwachs: Der Hersteller, der wie Philips Hue zu Signify gehört, hat mehrere neue Lampen für den Indoor und Outdoor-Bereich angekündigt. Unter anderem wurde mit der Outdoor-Lichtkette das erste WiZ-Produkt gezeigt, das für den dauerhaften Gebrauch im Freien entwickelt wurde. Demnach setzt sich das Ganze aus zwölf Lampen zusammen, die in 16 Millionen verschiedenen Farben leuchten können. Damit soll sich die Lichterkette besonders für Partys und Festtage eignen. Ebenfalls neu ist der Ambiente Lightstrip, bei dem es sich um einen vier Meter langen LED-Strip handelt.

Sowohl die Outdoor-Lichterkette als auch der Ambiente Lightstrip werden ab Oktober verfügbar sein. Preislich liegt die Outdoor-Beleuchtung bei knapp 120 Euro, während für den Lightstrip 35 Euro aufgerufen werden.

Bild: WiZ

Überarbeitete App und SpaceSense Funktion

Weiterhin wurde eine überarbeitete Version der WiZ App präsentiert, welche laut Hersteller eine intuitiver Bedienung bietet. Auf dem Startbildschirm erhält man ab sofort eine Übersicht über sämtliche Räume. Sobald der gewünschte Raum ausgewählt wurde, kann die Helligkeit sowie die Lichtstimmung angepasst werden. Neuerdings besteht die Option, Kurzbefehle einzurichten, um Lampen schneller zu aktivieren. Außerdem verfügen die Android und iOS-Version jetzt über das gleiche UI-Design.

Deutlich interessanter ist die neue SpaceSense-Funktion, bei der es sich um eine Art Bewegungserkennung handelt. Dabei wird die Bewegung des Users erfasst, ohne zusätzliche Sensoren zu benötigen. Möglich wird dies durch die Auswertung des WiFi-Signales, welches geringfügig gestört wird, sobald sich jemand durch den Raum bewegt.

Das Licht schaltet sich ein, sobald man den Raum betritt (Bild: WiZ)

Für die Funktion werden mindestens zwei WiZ Leuchten benötigt, wobei diese wenigstens zwei Meter voneinander entfernt sein müssen. Es wird kein Internet oder Cloud-Zugriff vorausgesetzt, stattdessen erfolgt die Auswertung der Daten lokal. Zusätzlich besteht die Option, die Empfindlichkeit der WiFi-Messung anzupassen, um die Aktivierung durch Haustiere zu verhindern. Eine Nutzung des Ganzen ist mit allen WiZ Produkten möglich, die seit September 2021 veröffentlicht wurden.

Quellen
  • WiZ

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Arian Krasniqi …ist seit 2021 Teil des Teams und befasst sich vor allem mit Hardware-Komponenten sowie mit weiteren technischen Neuheiten. Auch aktuelle Spiele auf PC und Konsole gehören zu seiner Leidenschaft. Neben der Arbeit studiert Arian an der RWTH Aachen Umweltingenieurswissenschaften.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.