WWDC 2022: Zeigt Apple iOS 16, M2-Chip und Mixed-Reality-Brille?

Ein Blick in die Glaskugel
News Apple  / Jonathan Kemper

Wie jedes Jahr steht 2022 die Worldwide Developers Conference an, zu der Apple nicht nur zahlreiche Entwickler zusammenbringt, sondern auch Neuerungen aus dem eigenen Hause präsentieren will.

Apple WWDC 2022 Livestream mitverfolgen

Es geht los! Der Livestream läuft bereits und wer nichts verpassen möchte, kann diesen direkt hier via YouTube verfolgen.

Ursprüngliche Meldung vom 3. Juni:

Auch in diesem Jahr wird die WWDC 2022 vom 6. bis 10. Juni größtenteils virtuell abgehalten werden, manche Besucher werden jedoch trotzdem die Möglichkeit haben, sich den Campus in Cupertino ansehen zu können. Doch was hat Apple für die WWDC 2022 im Gepäck?

Ziemlich sicher: Apple zeigt iOS 16

Was wohl keine Diskussion benötigt: Apple zeigt iOS 16. Laut Bloomberg-Journalist Mark Gurman wird die neue Version des Betriebssystems für iPhone und iPad mit „frischen Apple-Apps“ daherkommen, doch ist damit nicht endgültig sicher, ob sich das auf tatsächlich neue Anwendungen oder doch nur ein neues Aussehen der bestehenden bezieht.

Außerdem kündigt er „neue Wege der Interaktion“ mit iOS an, eine Überarbeitung der Benachrichtigungen und sieht Raum für Multitasking-Verbesserungen unter iPadOS 16. Schließlich könnte es auch sein, dass iOS 16 endlich mit Android gleichzieht und einen Always-on-Bildschirm unterstützt – OLED ist ja seit einiger Zeit auch endlich im Apple-Universum angekommen. Die Smartphones aus der iPhone-14-Serie werden zwar traditionell nicht vor Herbst erwartet. Da sie jedoch mit iOS 16 auf den Markt kommen werden, lassen sich aus den Softwarefeatures sicherlich auch ein paar Aspekte der Hardware ableiten.

Was bringen watchOS und macOS?

Neben iOS und iPadOS führt Apple bekanntlich noch mehr Betriebssysteme, nämlich watchOS und macOS. Für die Apple Watch (von der es dieses Jahr drei Versionen geben soll) sind neue Fitness- bzw. Gesundheitsfunktionen sowie Watchfaces realistisch. In Richtung macOS ist noch weniger bekannt. Im Raum steht „Mammoth“ als Codename und dass es den vom iPhone bekannten Fokusmodus erhalten könnte.

Sicherer ist sich die Gerüchteküche im Hinblick auf die Hardware. Mit dem M1 und dem Duo aus M1 Pro und M1 Max hatte Apple eine neue Ära auf Basis der Silicon-Chips eingeläutet. So langsam steht daher der Release der nächsten Generation M2 an. Auch hier konnte Mark Gurman schon vorab ein paar Informationen liefern. Doch in welchem Gerät sie als Erstes zum Einsatz kommt, da werden wir die offizielle Ankündigung abwarten müssen.

Bild: RendersByIan

Apple: Mixed-Reality-Brille zur WWDC 2022?

Die Mixed-Reality-Brille ist wohl das mysteriöseste Apple-Produkt seit Langem. Immer wieder tauchten in den letzten Monaten Hinweise und Spekulationen auf, was wir denn von der Brille erwarten können. Laut den Kollegen von The Verge können wir sicherlich nicht unbedingt mit diesem Headset „rechnen“, aber sollten uns auch nicht wundern, wenn wir dahingehend etwas zur WWDC 2022 Gesicht bekommen.

Was erwartet ihr von der WWDC 2022?

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.