Xiaomi 12T Pro: 200 MP Kamera und 120 W Laden für 800 Euro

Was bringt die hohe Auflösung?
News Xiaomi  /  

Es geht weiter hoch hinaus im Wettkampf um die beste Kamera, denn Xiaomi bringt mit dem 12T Pro ein Smartphone mit 200 Megapixel Hauptkamera an den Start. Doch das ist nicht das einzige Highlight, denn auch die restliche Ausstattung kann sich sehen lassen. Wir geben euch einen Überblick zum nagelneuen Xiaomi 12T Pro.

Xiaomi hat die 12T-Serie zusammen mit vielen, weiteren Technik-Neuheiten auf einem Event in der Münchner BMW Welt vorgestellt. Der Hersteller aus Fernost hat es zum ersten Global Launch außerhalb Chinas also richtig krachen lassen. Doch, was hat denn das Xiaomi 12T (Pro) nun zu bieten?

Besonders im Fokus dieser T-Generation steht der neue Hauptsensor des Pro-Modells, welcher über eine Auflösung von 200 Megapixel verfügt. Doch bevor ihr jetzt sagt „Wer braucht denn sowas? Was ein Quatsch!“: Es gibt durchaus Vorteile durch die hohe Pixelzahl.

200 Megapixel: Macht das wirklich Sinn?

Besonders bei schwachem Licht soll der 1/1,22″ große Sensor (übrigens ein Samsung Isocell HP1) auftrumpfen und für starke Nachtaufnahmen sorgen. Xiaomi setzt auf ein 16-zu-1 Pixel-Binning, wodurch Fotos mit 12,5 Megapixel geknipst werden. Wer möchte, kann jedoch den UltraHD-Modus aktivieren und mit 50 oder sogar den vollen 200 MP fotografieren.

Dazu gibt es, so Xiaomi, eine besonders schnelle Fokussierung, eine optische Bildstabilisierung und einen 2-fachen „Crop“-Zoom ohne großen Qualitätsverlust. Über ProCut kann das Xiaomi 12T (Pro) eure Fotos dann intelligent zuschneiden, zum Beispiel für verschiedene Formate auf Social Media.

Beim 12T „non-Pro“ setzt Xiaomi hingegen auf den Samsung Isocell HM6 Sensor mit 108 Megapixel (1/1,67″, 9-in-1-Binning) für die Hauptkamera. Darüber hinaus verfügen beide Smartphones über eine 8 Megapixel Ultraweitwinkelkamera und eine 2 MP „starke“ Makrokamera – was jetzt nicht direkt beeindruckt. Auf der Front, zu finden in einem kreisrunden Punch-Hole, steht eine 20 MP Selfiekamera zur Verfügung.

High-End-Ausstattung mit 120W Laden

Unter der Haube des Xiaomi 12T Pro sitzt ein Qualcomm Snapdragon 8+ Gen1 SoC in Kombination mit 8/12 GB Arbeitsspeicher und 128/256 GB internem Speicher. Beim normalen 12T kommt hingegen ein Mediatek Dimensity 8100 Ultra SoC mit 8 GB RAM und 128/256 GB Speicher zum Einsatz. Beide Smartphone nutzen jedoch Android 12 mit der MIUI 13 Benutzeroberfläche. Warum das Duo nicht mit Android 13 ausgeliefert wird, ist unklar.

Bilder: Xiaomi

Ein weiteres Highlight ist allerdings der 5.000 mAh große Akku mit 120 Watt HyperCharge. Mit dem beiliegenden Netzteil sind die Smartphones in unter 20 Minuten vollständig aufgeladen (bei optimalen Bedingungen natürlich). Auf der Front erhalten beide Geräte zudem ein 6,67″ großes 120 Hz OLED mit bis zu 900 nits Helligkeit und In-Display-Fingerabdrucksensor. Des Weiteren sind Stereo-Lautsprecher inkl. Dolby Atmos mit an Bord.

Die neue Xiaomi 12T-Serie ist ab sofort vorbestellbar und soll am 13. Oktober 2022 in den Handel gelangen. Das Xiaomi 12T startet für 599,90 Euro UVP mit 8+128 GB, ein Upgrade auf 256 GB internen Speicher kostet 50 Euro. Für das Xiaomi 12T Pro werden 799,90 Euro UVP mit 8+256GB fällig.

Doch wer das Smartphone bis zum 18. Oktober bestellt, kann sich ein Redmi Pad im Wert von 329,90 Euro gratis dazu sichern. Zudem gibt es für die 12T-Serie innerhalb der ersten sechs Monate nach Kauf eine einmalige, kostenlose Displayreparatur.


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Leonardo Ziaja ... ist vor allem für die Bereiche Smartphones und Mobile zuständig, testet aber auch andere Hardware-Highlights wie Gehäuse, Prozessoren und Mainboards. Darüber hinaus sorgt er für hochwertige Bilder in unseren Testberichten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert