ZTE Axon 40 Ultra: Under-Display-Camera soll deutlich verbessert worden sein

Auch Triple-Cam vielversprechend
News ZTE  / Jonathan Kemper
Bild: ZTE

Nach einigen Leaks hat der chinesische Hersteller ZTE mit dem Axon 40 Ultra nun das Flaggschiff seiner aktuellen Smartphone-Reihe. Wie auch schon bei den beiden Vorgängern ist eines der Alleinstellungsmerkmale die fast unsichtbare Under-Display-Camera (UDC).

Seit dem ZTE Axon 20 experimentiert das Unternehmen mit einer UDC als Lösung, die Displayfläche bestmöglich auszunutzen. Vorherige Umsetzungen konnten qualitativ aber noch nicht mit sichtbaren Selfiekameras mithalten. ZTE verspricht beim Axon 40 Ultra aber ein „fortschrittliches Upgrade“.

Im UDC-Bereich besitze der Bildschirm des ZTE Axon 40 Ultra eine Pixeldichte von 400 PPI. Außerdem sei der gesamte Bildschirm mit einer blauen Rautenanordnung ausgestattet, die einen noch besseren visuellen Integrationseffekt biete. Der Sensor hat eine Auflösung von 16 MP und der 2,24 μm große Pixel-Infusionseffekt sorgt angeblich für eine höhere Lichtempfindlichkeit. Hinzu kommen diverse Algorithmus- und AI-gestützte Features.

Bild: ZTE

64 MP für jeden Sensor der Triple-Kamera

Doch nicht nur die Kamera auf der Vorderseite ist ungewöhnlich, das Triple-Cam-Setup auf der Rückseite nennt ZTE „das beste der Branche“. Dafür kommt (wie etwa beim Xiaomi 12 Pro (Testbericht) bei jedem Sensor die gleiche Auflösung zum Einsatz: eine 64-MP-„UHD Humanity“-Primärkamera, ein 64-Megapixel-Ultraweitwinkel und eine 64-MP-Periskop-Kamera. Natürlich hat ZTE das Smartphone auch hier mit jeder Menge Software vollgestopft, vor allem die Nachtmodus-Videofunktion hebt ZTE hier hervor.

Bei der weiteren Hardware orientiert sich ZTE am aktuellen Standard in der Highend-Riege der Android-Smartphones. Dazu gehören ein OLED-Bildschirm mit einer Diagonalen von 6,8 Zoll, einer Auflösung von 2.480 x 1.116 Pixeln und einer Bildwiederholrate von 120 Hz. Unter der Haube steckt natürlich ein Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 begleitet von bis zu 16 GB RAM und 1 TB Flashspeicher. Der Akku mit 5.000 mAh kann übrigens per USB-C mit bis zu 65 Watt aufgeladen werden.

ZTE Axon 40 Ultra schon im Juni 2022 auf der ganzen Welt

Zunächst soll das ZTE Axon 40 Ultra nur auf dem chinesischen Festland mit 8/256 GB für 4998 Yuan (etwa 707 Euro) und mit 16 GB/1 TB für 7298 Yuan (1033 Euro) verkauft werden. Der Hersteller kündigt den globalen Launch schon für Juni 2022 an. Abgesehen vom ZTE Axon 40 Ultra kündigt der Hersteller außerdem eine ganze Reihe neuer Einsteiger- und Mittelklassegeräte wie das ZTE Blade A52, ZTE Blade A72 5G, ZTE Blade V40, ZTE Blade V40 Vita und ZTE Blade V40 Pro an.  

Quellen
  • ZTE (Pressemitteilung)

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.