Asus 70 Euro Cashback Aktion Anzeige
Asus 70 Euro Cashback Aktion Asus 70 Euro Cashback Aktion

Apple Watch: In Zukunft nicht mehr auf das iPhone angewiesen?

Kompatibilität wird wohl ausgeweitet

Nicht jeder der eine Apple Watch nutzen möchte, kann dies auch tun. Immerhin lässt sich die Smartwatch nicht mit Geräten abseits des iPhones verbinden und vor allem einrichten. Ein neuer Leak behauptet jetzt, dass diese Beschränkung teilweise wegfallen wird.

Die Nutzung einer Apple Watch ist aktuell undenkbar, wenn nicht zeitgleich auch ein iPhone (Test: iPhone 14 Pro) verwendet wird. Immerhin wird das Smartphone zwingend für die Einrichtungen benötigt, wobei anschließend eine dauerhafte Kopplung der beiden Geräte vonnöten ist. Der Leaker @analyst841, der in den letzten Tagen bereits mit seinen Leaks zu einem iPad Ultra aufgefallen ist, gibt nun allerdings Hoffnung darauf, dass sich dies in Zukunft ändern könnte.

Bild: Brandon Romanchuk/Unsplash

Demnach wird es demnächst möglich sein, die Apple Watch auch mit anderen Apple-Geräten zu verbinden. Vermutlich wird Apple die Watch-App für iPadOS und macOS bereitstellen, wodurch eine Einrichtung auch per iPad oder Mac möglich wäre. Derzeit ist aber nicht klar, wann Apple dieses Feature einführen könnte. Unserer Ansicht nach wäre ein simultaner Release mit der Watch Series 9 denkbar. Hierbei handelt es sich jedoch lediglich um eine Vermutung.

Bereits jetzt ist es möglich, die aktuellen Apple Watch Modelle mit LTE-Modem weitestgehend autark zu nutzen. Inzwischen lassen sich etwa E-Mails und Links über den integrierten Webbrowser aufrufen. Auch eine vollständige Bildschirmtastatur ist vorhanden, wodurch Nachrichten auch auf der Smartwatch verfasst werden können. Daneben kann die Uhr auch zum Telefonieren, zum Musik hören und zum Bezahlen genutzt werden. In diesem Jahr erwartet uns mit der Series 9 außerdem ein größeres Upgrade, wobei vor allem der verwendete SoC deutlich leistungsfähiger werden soll.

Allround-PC Preisvergleich

Mit * oder markierte Links sind „Affiliate-Links“. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Quellen:
Arian Krasniqi Profilbild Arian Krasniqi Redakteur

Seit 2021 schreibt er News und Artikel für Allround-PC und kommt ursprünglich aus dem Bereich der Hardware-Komponenten. Inzwischen berichtet er aber auch über verschiedene Gadgets, Smartphones sowie Tablets und informiert als ehemaliger Umwelt­ingenieursstudent über Neuheiten im Bereich der PV-Technik.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^