Zendure SolarFlow Hyper Angebot Anzeige
Zendure SolarFlow Hyper Angebot Zendure SolarFlow Hyper Angebot

GeForce RTX 4070: ASUS und MSI zeigen erste Custom-Modelle

Die neue Mittelklasse ist da!

Erst kürzlich hat Nvidia mit der GeForce RTX 4070 eine neue Mittelklasse-Grafikkarte angekündigt, die es mit der RTX 3080 aufnehmen soll. Nun haben mit Asus und MSI die ersten Boardpartner entsprechende Custom-Modelle präsentiert. Einige Modelle erscheinen dabei zum Preis der Founders Edition.

Am 12. April hat Nvidia die GeForce RTX 4070 ohne Vorankündigung präsentiert: Die neuste Mittelklasse-Grafikkarte auf Basis der Ada-Lovelace-Architektur erscheint als Nachfolger der RTX 3070 und soll dabei eine deutliche Leistungssteigerung mit sich bringen. Laut Hersteller liegt die Leistung in etwa auf dem Niveau der RTX 3080 oder auch 15 bis 20 Prozent unterhalb der RTX 4070 Ti. Wie beim Ti-Modell kommt auch hier der AD104-Chip zum Einsatz, der allerdings leicht beschnitten ist. Insgesamt 5.888 Shader-Einheiten sollen zusammen mit 12-GB-GDDR6X-Speicher für eine ordentliche Leistung sorgen.

Bild: MSI

Jetzt haben unter anderem MSI und Asus die ersten Custom-Modelle auf Basis der RTX 4070 vorgestellt. MSI bringt drei Modelle an den Start, wobei die Gaming X Trio das Topmodell bildet. Die Grafikkarte setzt auf ein Triple-Fan-Design, das rund 349 mm lang ist und zwei PCIe-Slots belegt. Sechs Heatpipes durchziehen den Kühlkörper, wobei eine vernickelte Kupfer-Bodenplatte helfen soll, die Wärme effektiv abzuführen. Im Gegensatz zur Founders Edition genehmigt sich der Chip hier bis zu 215 Watt, während die Stromversorgung über einen 16-Pin-HPWR-Stecker gelöst wird. Der Kühler verfügt zudem über eine integrierte RGB-Beleuchtung

Bild: MSI

Daneben erscheinen zwei Ventus-Versionen, die beide über einen kürzeren Kühler verfügen. Die Ventus 3X besitzt analog zur Gaming X Trio einen Triple-Fan-Kühler, der mit 308 mm allerdings etwas kürzer ausfällt. Im Vergleich dazu fällt die Ventus 2X mit ihrem 242 mm langen Dual-Fan-Kühler nochmals kleiner aus. Beide Modelle werden über einen einzelnen 8-Pin-Anschluss mit Strom versorgt, wobei die TDP mit 200 Watt angegeben wird. Zu den Taktraten der verschiedenen Versionen ist derzeit nichts bekannt.

Bild: MSI

MSI bietet die Gaming X Trio für 749 Euro an, womit diese etwa 90 Euro teurer ist als die UVP von Nvidia. Die Ventus wird in beiden Versionen für 659 Euro angeboten. Damit gehören diese zu den günstigsten erhältlichen RTX 4070 Grafikkarten.

Asus ROG Strix RTX 4070 mit 3-Slot-Kühler

Asus bringt mit der ROG Strix RTX 4070 eine Grafikkarte an den Start, die auf den gleichen Aufbau setzt wie die RTX 4070 Ti. Entsprechend belegt der 338,9 mm lange Kühlkörper ebenfalls 3,12 Slots. Optisch ist das Modell kaum von der Ti zu unterscheiden, denn der Hersteller hat das bekannte Cyberpunk-Design übernommen. Des Weiteren ist die Karte mit drei neuen Axial-Lüfter mit 11 Lüfterblättern ausgestattet, die einen bis zu 31 % höheres Luftvolumen ermöglichen sollen. Dazu veröffentlicht der Hersteller ein TUF-Modell, das zwar kürzer, aber dafür auch etwas breiter ist.

Bilder: Asus

Erstmals bietet Asus eine RTX-4000-Grafikkarte als Dual-Fan-Version an, die allerdings optisch nicht mit älteren Varianten zu vergleichen ist. So soll das Design mit seinen retro-futuristischen Steilelementen an das Weltraumzeitalter erinnern. Eine halbtransparente Abdeckung ermöglicht dabei einen Blick auf den eigentlichen Kühlkörper. Die RTX 4070 Dual erscheint als schwarze und als weiße Farbvariante. Versorgt wird die GPU durch einen einzigen 8-Pin-PCIe-Stromanschluss.

Allround-PC Preisvergleich

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Quellen:
Arian Krasniqi Profilbild Arian Krasniqi Redakteur

Seit 2021 schreibt er News und Artikel für Allround-PC und kommt ursprünglich aus dem Bereich der Hardware-Komponenten. Inzwischen berichtet er aber auch über verschiedene Gadgets, Smartphones sowie Tablets und informiert als ehemaliger Umwelt­ingenieursstudent über Neuheiten im Bereich der PV-Technik.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^