CES 2023: MSI stellt die neuen B760-Platinen vor

Neue Mainstream-Mainboards für non-K CPUs
MSI

Auf der CES 2023 hat MSI gleich mehrere neue Platinen für den Sockel LGA1700 vorgestellt. Hierbei handelt es sich um Mainboards auf Basis des neuen B760-PCH, der sich vor allem an Mainstream-Anwender richtet. Entsprechend sind die Modelle zwar günstiger als ihre Z-Pendants, dafür unterstützen sie jedoch kein Overclocking.

Die diesjährige CES in Las Vegas bringt viele neue CPUs mit sich: Intel hat im Rahmen der Veranstaltung insgesamt 16 neue Desktop-Prozessoren vorgestellt, die zu 35- und 65-Watt-Klasse zählen. Damit hat der Hersteller die 13. Intel Core Generation um die wichtige Mittelklasse erweitert. Passend dazu gibt es mit dem B760-Chipsatz einen neuen PCH für die CPUs ohne freien Multiplikator. MSI hat nun einige Boards auf Basis der neuen Mainstream-Plattform angekündigt. Unter anderem wird es Modelle der Pro-, MAG, und MPG-Serie geben.

Bild: MSI

Die MAG-Serie soll sich durch ein 12 Duet-Rail Power System mit 75A DrMOS auszeichnen, was durch ein 6-lagiges PCB inklusive 2Oz-Kupfer ergänzt wird. Letzteres soll zudem stabilere Ströme zur CPU ermöglichen. Weiterhin unterstützt der primäre PCIe x16-Steckplatz die Anbindung per PCIe 5.0, während die drei M.2-Einbauplätze PCIe 4.0 nutzen. Es wird sowohl schwarze Tomahawk als auch weiße Mortar Boards der MAG-Reihe geben.

Im gehobenen Preissegment bietet MSI die MPG-Serie an, die über ein 8-Layer-PCB und acht Phasen mit 90A-MOSFETs verfügt. Für besonders kompakte Systeme wird der Hersteller mitunter das MPG B760I Edge WiFi DDR4 veröffentlichen, bei dem es sich um ein ITX-Mainboard mit weißen Kühlkörpern handelt. Abseits davon wird es wieder einige Pro-Modelle geben, die für den Einsatz in Büro-Systemen gedacht sind. Laut MSI dürfen wir hier ein 12 Duet-Rail Power System erwarten, wobei auf PCIe 5.0 verzichtet wird.

Quellen
Arian Krasniqi

…ist seit 2021 Teil des Teams und befasst sich vor allem mit Hardware-Komponenten sowie mit weiteren technischen Neuheiten. Auch aktuelle Spiele auf PC und Konsole gehören zu seiner Leidenschaft. Neben der Arbeit studiert Arian an der RWTH Aachen Architektur.

^