Galaxy Watch 6: Nutzer werden bei Herzrhythmusstörung benachrichtigt

Alle Informationen am Handgelenk!

Samsung Smartwatches sind schon seit längerem in der Lage den Puls zu messen und sogar Elektrokardiogramme (EKGs) zu erstellen. Wie das Unternehmen nun bestätigt, soll ein weiteres Feature in der künftigen Generation der Galaxy Watch freigeschaltet werden.

Offiziell vorgestellt:

Mittlerweile hat Samsung auf dem Unpacked Event 2023 in Seoul, Südkorea die neuen Smartwatches vorgestellt. Alle wichtigen Neuerungen und Details zum Uhren-Duo haben wir euch hier zusammengefasst. Darüber hinaus gibt es auch alle Infos zur Galaxy Tab S9 Serie sowie den Foldables Galaxy Z Flip 5 und Fold 5.

Ursprünglicher Beitrag:

Samsung hat in einem Newsroom-Beitrag angekündigt, dass die Erkennung von Herzrhythmusstörungen mit der Galaxy Watch 6 eingeführt und später auch älteren Modellen zur Verfügung gestellt wird. Die amerikanische Gesundheitsbehörde FDA (Federal Drug and Food Administration) hat dieses Verfahren jetzt offiziell freigegeben. Dabei handelt es sich jedoch keineswegs um ein neues Feature. Wie bei der Apple Watch und den Smartwatches von Fitbit wird auch die Samsung Galaxy Watch 6 den unregelmäßigen Herzrhythmus und das Vorhofflimmern über den Blutfluss am Handgelenk überwachen und den Nutzer umgehend benachrichtigen können.

Bild: Samsung

Diese Überwachung ist von großer Bedeutung, um festzustellen, ob sich die einzelnen Herzkammern in einem suboptimalen Zustand befinden oder ob möglicherweise verborgene Herzerkrankungen vorliegen. In einigen Fällen können sogar medizinische Behandlungen sowie Eingriffe erforderlich werden.

Wir freuen uns, bekannt geben zu können, dass die Benachrichtigung über Herzrhythmusstörungen, die Millionen von Menschen auf der ganzen Welt helfen soll, die sich eines möglichen Herzrisikos nicht bewusst sind, von der FDA genehmigt wurde.

Hon Pak, Vizepräsident und Leiter des Digital Health Teams, MX Business bei Samsung Electronics

Die „Irregular Heart Rhythm Notification“ wird erstmals mit der kommenden Galaxy Watch 6 (Classic) in der Health Monitor App verfügbar sein. Ältere Galaxy Watches, wie etwa die Galaxy Watch 5 oder Galaxy Watch 4 sollen die Funktion mit dem Update auf OneUI 5 Watch erhalten.

Am 26. Juli: Vorstellung der Galaxy Watch 6 (Classic)

Am 26. Juli wird Samsung die Galaxy Watch 6 und Galaxy Watch 6 Classic zusammen mit dem Galaxy Z Fold 5, Z Flip 5 und der Tab S9 Serie offiziell vorstellen. Viele Informationen zu den neuen Smartwatches liegen noch nicht vor. Neben der Rückkehr der physischen Lünette im Fall des Classic-Modells soll die Galaxy Watch 6 auch einen Performance-Boost bekommen. Aktuellen Leaks zufolge sitzt im Inneren der Smartwatch ein neuer Exynos W980 Prozessor, der rund 10 Prozent leistungsstärker ausfallen soll als der Vorgänger.

Allround-PC Preisvergleich

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Quellen:
Max Jambor @ Allround-PC Max Jambor Redakteur

Als angehender Technikjournalist, ist er hauptsächlich für die Bereiche Mobile und Wearables zuständig und kümmert sich um News sowie Testberichte von Smartphones, Tablets, Smartwatches und Kopfhörern. In seiner Freizeit verfolgt er die neuesten Entwicklungen im Bereich Consumer Electronics und Künstlicher Intelligenz. Ist er mal nicht am PC, dann ist er entweder im Fitnessstudio oder zieht mit Freunden von Feier zu Feier.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^