Google Pixel 7a: Erstes Hands-On-Video aufgetaucht

Die neue Mittelklasse wird interessant!
Google
Bild: OnLeaks via Smartpix

Die Google Pixel 7-Serie ist keineswegs vollständig: Voraussichtlich im nächsten Jahr wird der Hersteller das A-Modell der Smartphone-Reihe veröffentlichen. Doch was wissen wir bereits über das günstigere Pixel 7a? Wir haben alle aktuellen Gerüchte und Leaks für euch zusammengefasst.

Letzte Aktualisierung: Hands-On-Video aufgetaucht

Display

Glaubt man einigen älteren Gerüchten, dann wird das Google Pixel 7a über ein 6 oder 6,1 Zoll großes OLED-Display verfügen. Der Bildschirm wird wohl mit FullHD+ auflösen und 90 Hz bieten. Letzteres wurde erst kürzlich durch den Leaker Wojciechowski bestätigt, der in der Vergangenheit mit seinen Leaks zum Pixel 7 “Lynx” aufgefallen ist. Zu den weiteren Spezifikationen des Panels ist bisher nichts bekannt, es soll allerdings bei Samsung gefertigt werden.

Bild: OnLeaks via Smartpix

[03.01.2023] Update

Ein geleaktes Hands-On-Video hat bestätigt, dass das Pixel 7a über ein 90 Hz schnelles Display verfügen wird. Leider gehen aus dem Video keine weiteren Details zum verwendeten Panel hervor. Eines ist jedoch offensichtlich: Auch in diesem Jahr wird der Bildschirm durch vergleichsweise dicke Ränder umgeben sein. Das eher unschöne Kinn wird scheinbar ebenfalls erhalten bleiben.

Chip & Speicher

Bisher ist nicht klar, welchen Chip Google im Pixel 7a verbauen wird. Als wahrscheinlich gilt der Einsatz des hauseigenen Tensor G2, der bereits in den restlichen Pixel 7-Geräten verbaut ist. Hierbei handelt es sich um einen Octa-Core-Prozessor mit bis zu 2,85 GHz. Der Chip wird im 5 Nm-Fertigungsverfahren gefertigt. In Sachen Leistung kann der SoC nicht ganz mit den Flaggschiffen von MediaTek oder Qualcomm mithalten. Allerdings überzeugte die Alltags-Performance des G2 bereits in unserem Test zum Google Pixel 7 Pro.

Im Google Pixel 7a wird höchstwahrscheinlich ein Tensor G2 Chip zum Einsatz kommen (Bild: Google)

Akku

Zum jetzigen Zeitpunkt ist nichts zur Akkukapazität des A-Modells bekannt. Aktuelle Gerüchte behaupten jedoch, dass sich der Akku per Wireless Charging laden lässt. Dabei dürfte die maximale Ladeleistung bei rund 5 Watt liegen. Natürlich wird die Ladegeschwindigkeit per Kabel höher ausfallen. Hier könnte die Geschwindigkeit analog zum Pixel 6a (Test) bei 18 Watt liegen.

Kamera

Ein Highlight bei jedem Pixel-Gerät ist das rückwärtige Kameramodul. Scheinbar erwartet uns beim Pixel 7a ein duales Kamerasystem, bestehend aus einem Sony IMX 787 und einem IMX 712. Die Hauptkamera wird scheinbar mit 64 MP auflösen, während das Ultraweitwinkelobjektiv 13 MP scharf sein könnte. Auf der Front wird sich erneut eine Punchhole-Kamera finden lassen.

Wie beim Pixel 6a wird es ein durchgehenden Kamerabalken geben.

Design

Beim Design wird Google der Optik der Pixel 6- und 7-Serie treu bleiben. Entsprechend wird das Gerät ebenfalls den bekannten Kamerabalken erhalten. Einen Unterschied zum derzeitigen Topmodell gibt es aber: Der Kamerabuckel geht beim günstigen Modell nicht in den Rahmen über. Somit erinnert das Design mehr an das Pixel 6 Pro (Test). Zum jetzigen Stand wird das Smartphone in den Farben Weiß und Dunkelgrau erscheinen. 

Das Handy wird mit 152,4 × 72,9 × 9,0 mm vergleichsweise kompakt ausfallen. Inzwischen hat Smartpix einige Renderbilder geteilt, auf denen das Gerät weitestgehend zu sehen ist. Einzig der kolportierte 3,5 mm Klinkenanschluss ist nicht erkennbar. Insbesondere die im Vergleich zu anderen Modellen relativ dicken Display-Ränder fallen hier auf.

Bilder: OnLeaks via Smartpix

[03.01.2023] Update

Das Pixel 7a hat sich in einem ersten Hands-On-Video gezeigt. Das Video stammt ursprünglich aus einer geschlossenen vietnamesischen Facebook-Gruppe, wobei es aktuell über weitere Social-Media-Kanäle verbreitet wird. So hat etwa der Leaker @chunvn8888 das Video sowie einige Screenshots auf Twitter gepostet. Hier wird offensichtlich, dass uns in diesem Jahr wohl kein größeres Redesign erwarten wird. Stattdessen nutzt das Smartphone das bekannte Pixel-Design und kombiniert die Optik des Pixel 6a und Pixel 7.

Release & Preis

Bereits in früheren Leaks wurde der geplante Release-Zeitraum des Google Pixel 7a angesprochen. Demnach wird das Smartphone schon im Frühjahr 2023 erscheinen. Wie üblich wird das Gerät wohl im Rahmen einer Google I/O Präsentation vorgestellt werden. Bisher gibt es noch keine Informationen darüber, welchen Preis Google für das Handy aufrufen könnte. Der Vorgänger startete hierzulande mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 459 Euro. 

Quellen
Arian Krasniqi

…ist seit 2021 Teil des Teams und befasst sich vor allem mit Hardware-Komponenten sowie mit weiteren technischen Neuheiten. Auch aktuelle Spiele auf PC und Konsole gehören zu seiner Leidenschaft. Neben der Arbeit studiert Arian an der RWTH Aachen Architektur.

^