Zendure SolarFlow Hyper Angebot Anzeige
Zendure SolarFlow Hyper Angebot Zendure SolarFlow Hyper Angebot

Lenovo Yoga Pro 9i: Produktiv-Notebook mit 165 Hz Mini-LED Display

Die 8. Generation bringt Hardware-Upgrades

Am Horizont erscheinen neue Lenovo Notebooks: Per Pressemitteilung hat der Hersteller mehrere neue Notebook-Modelle für den produktiven Einsatz vorgestellt. Äußerlich unterscheidet sich die 8. Generation der Yoga-Geräte zwar kaum von den Vorgängern, dafür wurden aber die inneren Komponenten überarbeitet.

Lenovo hat nicht nur neue Gaming-Notebooks, sondern auch neue Produktiv-Geräte angekündigt. Insgesamt zehn neue Yoga-Modelle werden noch in diesem Jahr erscheinen, wovon die meisten noch im ersten Halbjahr erhältlich sein werden. Bei den Notebooks gilt in diesem Jahr eher das Motto „Evolution statt Revolution“, denn im Fokus steht insbesondere das Upgrade auf die 13. Intel Core Generation und auf die Ryzen 7000-Prozessoren. In Kombination mit Nvidias RTX-4000-Grafikkarten soll es entsprechend große Leistungssprünge geben.

Yoga Pro 7i/9i: Die neuen Flaggschiffe

Den Anfang macht die Yoga Pro-Serie, bestehend aus dem Yoga Pro 9i und 7(i). Das Topmodell wird als 14,5“- und 16“-Version verfügbar sein, während die 7(i)-Reihe ausschließlich in 14,5“ erscheint. Beim 9i verbaut Lenovo ein Mini LED PureSight Display mit 3,2K-Auflösung, utraflüssigen 165 Hz Bildrate und bis zu 1.200 Nits Helligkeit – das ist mal eine Ansage. Dazu gibt es dann sogar noch eine 100%-Abdeckung des DCI-P3- und Adobe-RGB-Farbraums, womit sich das Lenovo Yoga Pro 9i besonders für Content Creator eignen dürfte.

Yoga Pro 9i in 16 Zoll

Im Inneren arbeitet wahlweise ein Intel Core i7 oder Core i9 in Kombination mit einer RTX 4050, RTX 4060 oder RTX 4070. Des Weiteren gibt es bis zu 1 TB SSD-Speicher und maximal 64 GB LPDDR5X-Arbeitsspeicher. Der Akku hat bei beiden Größen eine Kapazität von 75 Wh. Im Vergleich zum Vorgänger gibt es darüber hinaus noch verbesserte Mikrofone mit Geräuschunterdrückung, einen leiseren Lüfter und ein neues Keyboard mit 1,5 mm Tastenhub.

Bilder: Lenovo

Darunter platziert sich das Pro 7(i), das wahlweise mit einem Intel- oder AMD-Prozessor ausgestattet ist. Daneben verbaut der Hersteller entweder eine RTX 4050 oder eine RTX 3050 von Nvidia. Im Vergleich zum Vorgänger soll der Akku mit 73 Wh etwas größer ausfallen, was für leicht bessere Akkulaufzeiten sorgen könnte. Das 14,5 Zoll große PureSight Pro-Display bietet eine 3K-Auflösung, 400 Nits Helligkeit und eine Bildwiederholfrequenz von 120 Hz. Letzteres sorgt vor allem für eine flüssigere Bildqualität bei produktiven Anwendungen, aber auch beim Gaming.

Yoga 7(i): Convertible geht in die 8. Generation

Auch das Lenovo Yoga 7(i) bleibt der Design-Sprach des Vorgängers treu. Lediglich im Inneren gab es einige Upgrades, allen voran bei der verwendeten CPU-Generation. Ansonsten handelt es sich weiterhin um ein flexibles Convertible, das dank des 360-Grad-Multimode auch als eine Art Tablet genutzt werden kann. Ergänzt wird dies durch ein 16:10-Display, dessen 14″ OLED-Panel mit 90 Hz Bildrate, kräftigen Farben und einem tiefen Schwarz aufwartet. Alternativ gibt es das Yoga 7(i) auch mit einem 16″ IPS-Touchdisplay.

Bilder: Lenovo

Unter der Haube arbeiten effiziente Prozessoren von Intel oder AMD, zu denen sich bis zu 16 GB RAM und max. 512 GB SSD-Speicher gesellen. Der Akku bietet eine Kapazität von 71 Wh und soll beim OLED-Modell bis zu 19 Stunden Video-Playback ermöglichen.

Yoga Slim 6/7: Schlanke Notebooks

Schließlich wurde auch die 8. Generation des Yoga Slim 6 respektive Slim 7 angekündigt. Die Geräte verfügen nun ebenfalls über eine CPU aus der Ryzen 7000-Serie, wobei das Slim 7 zusätzlich ein Akku-Upgrade bekommen hat. Dieser misst jetzt 70 Wh, wodurch das Gerät länger durchhalten sollte. Analog zum Yoga 7 (i) kommt hier unter anderem ein 14,5 Zoll OLED-Panel mit 3K-Auflösung zum Einsatz.

Bilder: Lenovo

Verfügbarkeit

Laut Lenovo werden die ersten Modelle bereits ab Mai verfügbar sein. Unter anderem wird das Yoga Pro 7 für 899 Euro an den Start gehen, während das Yoga 7 zeitgleich für 999 Euro erscheint. Im Folgenden findet ihr alle Preis (UVP) und Starttermine zusammengefasst:

Allround-PC Preisvergleich

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Quellen:
Arian Krasniqi Profilbild Arian Krasniqi Redakteur

Seit 2021 schreibt er News und Artikel für Allround-PC und kommt ursprünglich aus dem Bereich der Hardware-Komponenten. Inzwischen berichtet er aber auch über verschiedene Gadgets, Smartphones sowie Tablets und informiert als ehemaliger Umwelt­ingenieursstudent über Neuheiten im Bereich der PV-Technik.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^