Anzeige

MSI MAG401QR: 40 Zöller mit UWQHD, 155 Hz und KVM-Switch

Flacher Gaming-Monitor vorgestellt!
MSI

Neuer Gaming-Monitor mit 40 Zoll Diagonale, flachem IPS-Panel und integriertem KVM-Switch: MSI erweitert sein Portfolio um den MAG401QR. Wir geben euch einen Überblick, was der Bildschirm sonst noch zu bieten hat.

Das 21:9-Ultrawide-Format gibt es mittlerweile oftmals nur in Verbindung mit einem gebogenen Display. Doch beim neuen MAG401QR setzt MSI auf ein flaches IPS-Panel mit einer Diagonale von 40 Zoll (ca. 102 Zentimeter), welches mit 3.440 x 1.440 Pixel in UWQHD auflöst. Das ist auf dieser Größe vielleicht nicht ganz so superscharf, ist zum Zocken aber mehr als ausreichend. Viel wichtiger ist da eher die Bildwiederholrate mit bis zu 155 Hz und die Reaktionszeit von einer Millisekunde. Dazu gibt es dann noch Adaptive Sync gegen Screen-Tearing sowie einen Schwarzbildstabilisator und Bild-in-Bild- und Bild-neben-Bild-Modi.

Bilder: MSI

Darüber hinaus kann das Display den sRGB-Farbraum zu 118 %, den DCI-P3 Farbraum zu 94 % und den Adobe RGB Farbraum zu 90 % abdecken. Da der MSI MAG401QR auch DisplayHDR 400 zertifiziert ist, dürfte die maximale Helligkeit bei 400 nits liegen. Gesteuert wird der Bildschirm dann über einen 5-Wege-Joystick auf der Rückseite. Dort erwartet euch zudem ein dezenter LED-Streifen mit bunter RGB-Beleuchtung. Im Konsolenmodus kann der Bildschirm seine 2K-Auflösung auch mit einer Sony PlayStation 5 nutzen, alternativ wird Full-HD mit 120 Hz unterstützt.

Praktisch: Mit 65W USB-C Power Delivery!

Anschlussseitig stehen 2x HDMI 2.0b, 1x DisplayPort 1.4a sowie eine 3,5 mm Klinke. Dazu gibt es einen KVM-Switch, mit dem ihr mehrere Geräte über ein Set, bestehend aus Maus und Tastatur, steuern könnt. Dazu gibt es einen USB-C Anschluss mit 65 Watt Leistung über Power Delivery und DisplayPort Alt-Mode. Auch eine VESA-Kompatibilität mit 100 x 100 mm zur Monate an Tisch- oder Wandhalterungen ist gegeben – beispielsweise mit dem Arctic X1-3D.

Details zu Preis und Verfügbarkeit gibt es bisher noch nicht. Bisher listet MSI den Bildschirm nur für den US-amerikanischen Markt, ein Marktstart in Deutschland steht also noch aus. Bis dahin könnt ihr euch aber gern mal unseren aktuellen Test zum ersten OLED-Gaming-Monitor von MSI ansehen – ein Augenschmaus zum Zocken.

Quellen
Leonardo Ziaja

... ist vor allem für die Bereiche Smartphones und Mobile zuständig, testet aber auch andere Hardware-Highlights wie Gehäuse, Prozessoren und Mainboards. Darüber hinaus sorgt er für hochwertige Bilder in unseren Testberichten.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^