MSI Spatium M461: Neue PCIe Gen4 SSD für die Mittelklasse

Mit maximal 5.000 MB/s im Lesen!

Als noch eher frische Marke für SSDs erweitert MSI sein Portfolio um eine neue PCIe 4.0 SSD für die preislich attraktive Mittelklasse. Die Spatium M461 verfügt über QLC-NAND in Kombination mit einem Phison-Controller und leistet bis zu 5.000 MB/s. Wie sie sich wohl gegenüber der Konkurrenz positionieren wird?

Die Zeiten teurer SSDs mit PCIe 4.0 Anbindung sind vorbei, denn mit PCIe 5.0 steht bereits die nächste Generation in den Startlöchern. MSI zeigte daher zur CES 2023 mit der Spatium M570 erstmals ein eigenes Modell mit bis zu 12.300 MB/s im Lesen – eine beeindruckende Performance. Es braucht aber wohl noch etwas Feintuning, bis die PCIe Gen5 M.2-SSDs auf den Markt kommen.

Wer diese Leistung ohnehin nicht benötigt, kann auch zu preislich attraktiven SSDs in der Mittelklasse greifen. Hier wirft MSI mit der Spatium M461 nun einen neuen Kandidaten in den Ring. Die SSD verfügt über QLC-NAND Flash-Speicher und einen Phison E21T-Controller, ein recht sparsamer PCIe 4.0 Controller mit 12 nm Fertigung und 4 NAND-Kanälen, aber ohne eigenen DRAM.

Maximal 5.000 MB/s im Lesen

Dieser nutzt die PCI-Express 4.0 Schnittstelle jedoch nicht voll aus und erreicht maximal 5.000 MB/s im Lesen, was bei den Modellen mit 1 TB, 2 TB und 4 TB erreicht werden soll. Die kleinste Ausführung mit 500 GB wird hingegen mit max. 4.700 MB/s angegeben. Unterschiede gibt es auch bei der Schreibleistung, die maximal bei 4.200 MB/s (2 TB und 4 TB) liegt. Das 1 TB Modell erreicht bis zu 3.200 MB/s, die 500 GB SSD ist auf max. 1.700 MB/s limitiert. Weitere Spezifikationen zur Leistung könnt ihr dem Datenblatt entnehmen.

Bild: MSI

Wie gut die MSI Spatium M461 ihre Leistung ohne dedizierten DRAM-Cache entfalten kann, muss sich zeigen. Besonders der interne SLC-Cache wird hier das Zündlein an der Waage sein und kann die Performance, falls nicht groß genug, schnell mal auf Schreibraten einer Festplatte herunterschrauben. Zumindest ist die SSD mit einer Leistungsaufnahme von maximal 3,7 Watt (500 GB) bzw. 5,1 Watt (4 TB) recht sparsam unterwegs. Im Leerlauf (PS3) soll sie lediglich 50 Milliwatt verbrauchen, im Schlafmodus (L1.2) dann nur noch 5 Milliwatt.

Preise & Verfügbarkeit

Eine offizielle Preisempfehlung gibt es derzeit noch nicht, die MSI Spatium M461 wird jedoch schon von ersten Händlern gelistet. Das 1 TB Modell liegt beispielsweise bei knapp 85 Euro, was uns noch etwas hoch erscheint. Dem gegenüber stehen unter anderem eine Crucial P3 Plus für 60 € und eine WD Black SN770 für 70 €, die beide zumindest auf dem Papier eine etwas bessere Performance abliefern. Alternativ hat MSI mit der Spatium M480 noch ein sehr starkes Flaggschiff im Line-up.

Allround-PC Preisvergleich

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Quellen:
Leonardo Ziaja Portrait Leonardo Ziaja

... ist vor allem für die Bereiche Smartphones und Mobile zuständig, testet aber auch andere Hardware-Highlights wie Gehäuse, Prozessoren und Mainboards. Darüber hinaus sorgt er für hochwertige Bilder in unseren Testberichten.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^