.t88598 Anzeige
.t88598 .t88598

Neue Samsung-TVs: Neo QLED, Micro-LED und OLED

Fernseher-Neuheiten der CES 2023
Samsung

Auch dieses Jahr setzt Samsung bei den neuen Fernsehern auf verschiedene Bildschirmtechnologien: OLED, Micro-LED und QLED-TVs mit Mini-LEDs. Der Fokus liegt auf KI-Verbesserungen.

Zur CES 2023 hat Samsung sein diesjähriges Fernseher-Portfolio vorgestellt. Die neuen Neo-QLED-Modelle lösen in 4K oder 8K auf und sind mit einem Neural-Quantum-Prozessor ausgestattet, der zusammen mit den Mini-LEDs durch 14-Bit-Verarbeitung und KI-Upscaling die Bildqualität steigern soll. Das neue Auto-HDR-Remastering sorge zudem dafür, dass HDR-Effekte in Echtzeit auf SDR-Inhalte angewendet werden können. Neuerdings muss zum Verbinden und Steuern von Zigbee- und Thread-Geräten auch kein SmartThings-Dongle mehr erworben werden – das entsprechende Modul ist nun direkt in den Fernsehern eingebaut, womit sie als Smart-Home-Hub dienen.

QN900 mit 65 Zoll (Bild: Samsung)

Die Micro-LED-Reihe besteht 2023 aus Modellen mit 50 bis 140 Zoll, während die OLED-Reihe aus einem 55- und 65-Zoll sowie neuerdings einem 77-Zoll-Modell besteht. Die OLED-Fernseher sind jetzt auch mit Quantum Dots ausgestattet, was die Helligkeit und Farbdarstellung verbessert. Hinzu kommen Bildwiederholraten von bis zu 144 Hertz und eine Zertifizierung für AMD FreeSync Premium Pro. 

Des Weiteren führt Samsung in diesem Jahr einen neuen Laser-Projektor mit 8K-Auflösung ein. Der Ultrakurzdistanz-Beamer, The Premiere 8K, unterstützt eine maximale Bilddiagonale von 150 Zoll. Zudem bekommt der bereits erhältliche Freestyle-Beamer eine neue Software-Funktion, mit der zwei Bildquellen gleichzeitig in einem 21:9-Verhältnis angezeigt werden können.

Derzeit gibt es keine Informationen zur Verfügbarkeit und den Preisen der neuen Smart-TVs von Samsung. Vermutlich starten hierzulande die ersten Modelle erneut im Frühjahr.

Quellen

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^