Zendure SolarFlow Hyper Angebot Anzeige
Zendure SolarFlow Hyper Angebot Zendure SolarFlow Hyper Angebot

Nothing Phone (1): Update auf Android 13 und Nothing OS 1.5 wird ausgerollt

Neue Funktionen für das Smartphone

Nothing OS 1.5, basierend auf Android 13, ist in die öffentliche Beta-Phase gestartet. Die finale Version soll Anfang 2023 per Update erscheinen. Welche Neuerungen bereits in der Beta-Firmware stecken, erfahrt ihr hier.

Android 13 landet als finale Version erst Anfang 2023 auf dem Nothing Phone (1), doch es gibt nun schon eine Beta-Phase für Nothing OS 1.5. Für den Test der Vorab-Firmware müssen sich Interessenten mit ihrer IMEI registrieren. Das Update bringt viele neue Funktionen, darunter mehr Material-You-Design, womit sich das Farbschema der Benutzeroberfläche und App-Symbole an das gewählte Hintergrundbild dynamisch anpassen lässt. Einige Datenschutz-Funktionen sowie eine neue Wetter-App mit bis zu 50 Prozent schnellerer Ladegeschwindigkeit sind ebenso mit dabei. 

Mit Nothing OS 1.5 kann man App-spezifisch die Sprache einstellen, beispielsweise Instagram auf Englisch, Telegram auf Deutsch und den Kalender auf Spanisch. Der QR-Code-Scanner ist jetzt über die Schnelleinstellungen zugänglich, und kopierter Text wird neuerdings im unteren Bildschirmbereich angezeigt, sodass er vor dem Einfügen bearbeitet werden kann. Aktive Apps im Hintergrund lassen sich direkt über die Benachrichtigungsleiste schließen, um den Akku zu schonen. 

Bild: Nothing

Besserer Gaming-Modus und mehr Datenschutz-Optionen

Mit dem hinzugefügten Google-Gaming-Dashboard wurde hinzugefügt ist es möglich, Screenshots und Bildschirmaufnahmen zu erstellen, die aktuelle Bildrate anzuzeigen und Benachrichtigungen stumm zuschalten. Es gibt zusätzlich eine neue Selbstreparaturfunktion, die dafür sorgt, dass das Smartphone „wie neu“ läuft, indem es automatisch überflüssige System-Logs entfernt und den Cache-Speicher leert.

Die Datenschutzverbesserungen umfassen einen Fotopicker, mit dem man auswählen kann, welche Bilder mit welcher App geteilt werden. Zudem gibt es Benachrichtigungsberechtigungen, die es ermöglichen, zu steuern, welche Apps Benachrichtigungen senden können. Der Blog-Beitrag von Nothing listet auch noch weitere Neuerungen auf, etwa ein neues Aussehen für die Mediensteuerung, eine Live-Untertitel-Funktion, verkürzte Ladezeiten für häufig genutzte Apps sowie verbesserte Schnelleinstellungen.

Das Nothing Phone (1) ist im Juli 2022 mit Android 12 gestartet und der Hersteller hat drei Jahre OS-Updates sowie vier Jahre Sicherheits-Updates versprochen. Es erschien zu Preisen ab 469,99 Euro, aber aktuell gibt es das Smartphone bereits ab 399,99 Euro.

Update #1: Nothing Phone (1) erhält finales Android 13 Update

Nothing hat damit begonnen, das finale Android 13 Update für das Nothing Phone (1) zu verteilen. Nothing OS 1.5 bringt dabei nicht nur einige optische Auffrischungen mit sich, sondern auch Performance-Verbesserungen. Laut Hersteller sollen Apps bis zu 71 Prozent schneller starten als zuvor, wobei der Standby-Verbrauch um bis zu 50 Prozent sinkt. Auch die Genauigkeit des Fingerabdrucksensors soll nun 12 Prozent höher ausfallen. Die rund 157 MB große Aktualisierung kann wie gewohnt über die Update-Einstellungen heruntergeladen werden.

Allround-PC Preisvergleich

Beitrag erstmals veröffentlicht am 17.12.2022

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Quellen:
Foto von Tim Metzger Tim Metzger Redakteur

Schreibt seit 2020 für Allround-PC zu Technik aller Art und hat schon in jedem Ressort Artikel verfasst. Abseits des Redakteur-Jobs studiert Tim Technikjournalismus an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^