Seasonic Angebot zu computex Anzeige
Seasonic Angebot zu computex Seasonic Angebot zu computex

Nvidia-Treiber treibt CPU-Auslastung in die Höhe

Hotfix steht bereit

Das aktuelle Grafiktreiber-Update 531.18 von Nvidia sorgt für ungewöhnliche hohe CPU-Auslastungen. Nvidia hat den Bug bereits bestätigt und einen Hotfix veröffentlicht.

Nutzer des Nvidia-Subreddits beklagten einen Bug, der nach der Installation des Game Ready Driver Version 531.18 zu einer überdurchschnittlich hohen CPU-Auslastung führte. Nvidias Display Container Service beanspruchte bei einigen Nutzern bis zu 15 Prozent der CPU-Leistung. Laptops erwärmten sich in diesem Zusammenhang besonders schnell und erreichten eine deutlich kürzere Akkulaufzeit als üblich.

Telemetrie-Tool beansprucht CPU-Leistung

Der Übeltäter wurde schnell als das in diesem Containerdienst enthaltene Game Session Telemetrie-Tool (NvGSTPlugin.dll) ausgemacht. Dieses Plugin ist lediglich für das Sammeln von Nutzerdaten im Spiel zuständig, kann als Übergangslösung relativ bedenkenlos deaktiviert werden. Eine Anleitung für diesen Workaround hat der Reddit-Nutzer „m_w_h“ erstellt.

Inzwischen dürfte dieser manuelle Schritt jedoch gar nicht mehr nötig sein: Nvidia hat prompt reagiert und einen Hotfix angekündigt, der inzwischen bereits veröffentlicht wurde. Der Hotfix-Treiber Version 531.26 kann über die Nvidia Support-Seite manuell heruntergeladen werden und sollte das Problem beheben.

Allround-PC Preisvergleich

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Quellen:
Redakteur Robin im grünen Pulli Robin Cromberg Redakteur

Robin schreibt seit 2014 News und Artikel für Allround-PC und ist hauptsächlich für die Ressorts der Eingabe- und Audiogeräte zuständig, berichtet aber auch über Produktneuheiten aus vielen anderen Bereichen. Für unsere Kanäle auf YouTube, TikTok und Instagram schneidet er regelmäßig Videos und ist hin und wieder auch vor der Kamera zu sehen.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^