Zendure SolarFlow Hyper Angebot Anzeige
Zendure SolarFlow Hyper Angebot Zendure SolarFlow Hyper Angebot

One UI 5 Watch: Neues Betriebssystem für die Samsung Galaxy Watches

Mit verbessertem Schlafmanagement!

Mit der Galaxy Watch 4 (Classic) hat Samsung nach vielen Jahren ein neues Betriebssystem eingeführt. Statt Tizen kommt seitdem Googles WearOS auf Samsung-Smartwatches zum Einsatz. Wie auch bei Android-Smartphones, stülpt Samsung jedoch eine eigene Benutzeroberfläche über das System. Mit One UI 5 Watch steht dafür nun die neuste Version in den Startlöchern.

Samsung hat offiziell angekündigt, dass Nutzer einer Galaxy Watch 4 (Classic) oder Watch 5 (Pro) noch diesen Monat an einem Betaprogramm für One UI 5 Watch teilnehmen können. Die ausgewählten Nutzer können so noch vor dem offiziellen Release der Software einen Blick auf neue Funktionen werfen. Ob das Betaprogramm, welches über die Samsung Members App ausgerollt wird, auch in Deutschland verfügbar sein wird, ist allerdings noch unbekannt.

Verbessertes Schlafmanagement

Einer der Bereiche, in dem Samsung Verbesserungen vorgenommen hat, ist das Schlafmanagement. So soll das Verständnis individueller Schlafmuster, die Entwicklung gesunder Gewohnheiten sowie Tipps zur Schaffung einer perfekten Schlafumgebung optimiert worden sein. Die neue Software soll Nutzern verschiedene Tipps für einen gesunden Schlaf zur Verfügung stellen, beispielsweise um sechs Stunden vor dem Schlafengehen kein Koffein zu trinken oder morgens Sonnenlicht zu vermeiden. Ebenso soll eine verbesserte Benutzeroberfläche die Einsicht der Schlafqualität vereinfachen.

Bild: Samsung

Hon Pak, Vize Präsendent des Digital Health Teams bei Samsung Electronics MX Division, sagt dazu:

Samsung Electronics ist bestrebt, ein integriertes Gesundheitserlebnis zu bieten, damit Nutzer ihre Gesundheitsziele erreichen können, und wir sehen einen guten Schlaf als Ausgangspunkt. Wir gehen davon aus, dass das neue One UI 5 Watch Betriebssystem den Nutzern der Galaxy Watch helfen wird, ihre Schlafqualität zu verbessern und auf dieser Grundlage ein gesundes und aktives Leben zu führen.

Fitnessfunktionen mit Trainingsleitfaden

Das neue Betriebssystem bietet eine Vielzahl von personalisierten Fitnessfunktionen. Dazu gehört ein Trainingsleitfaden, der auf den Herzfrequenzzonen des Trägers basiert. Damit diese personalisierte Trainingsführung möglich ist, müssen zunächst eine 10-minütige Belastung absolviert und die maximale Sauerstoffaufnahme (VO2max) sowie die individuellen Herzfrequenzintervalle ermittelt werden, um die aeroben und anaeroben Schwellenwerte einzustellen. Anschließend kann der Träger/die Trägerin eine von fünf Herzfrequenzzonen von Warm Up bis maximale Belastung auswählen, während er/sie trainiert. Sobald der vorher ausgewählte Bereich verlassen wird, erhält der Nutzer eine Benachrichtigung.

Bild: Samsung

Optimierte Notfall-SOS-Funktionen

Die Sturzerkennung ist mittlerweile kein neues Feature mehr. Auch das automatische Alarmieren von Rettungskräften nicht. Mit One UI 5 Watch wird diese Funktion nochmals verbessert. So können in Zukunft medizinische Informationen, wie Allergien, Medikation und Weiteres direkt mit der Notrufzentrale geteilt werden.

Bild: Samsung

Der offizielle Startschuss für One UI 5 Watch soll in der zweiten Jahreshälfte erfolgen. Kompatible Modelle sind die Galaxy Watch 4, Galaxy Watch 4 Classic, Galaxy Watch 5 und Galaxy Watch 5 Pro. Mit Sicherheit wird auch die Galaxy Watch 6 (Pro), sollte diese Ende des Jahres vorgestellt werden, mit diesem Betriebssystem kompatibel sein.

Allround-PC Preisvergleich

Mit * oder markierte Links sind „Affiliate-Links“. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Quellen:
Max Jambor @ Allround-PC Max Jambor Redakteur

Als angehender Technikjournalist, ist er hauptsächlich für die Bereiche Mobile und Wearables zuständig und kümmert sich um News sowie Testberichte von Smartphones, Tablets, Smartwatches und Kopfhörern. In seiner Freizeit verfolgt er die neuesten Entwicklungen im Bereich Consumer Electronics und Künstlicher Intelligenz. Ist er mal nicht am PC, dann ist er entweder im Fitnessstudio oder zieht mit Freunden von Feier zu Feier.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^