.M59843 Anzeige
.M59843 .M59843

Oppo und OnePlus: Verkaufsverbot auf Händler ausgeweitet

Nur noch aus dem Ausland importierbar?
Oppo

Seit Monaten gibt es einen Patentstreit zwischen Nokia und Oppo, von dem auch OnePlus betroffen ist. Die Smartphones beider BBK-Marken dürfen seitdem in Deutschland nicht mehr vom Hersteller angeboten werden. Jetzt entschied ein Gericht, dass dies auch für Händler wie Media Markt und Otto gilt.

Es wird demnächst schwieriger, in Deutschland noch Oppo- oder OnePlus-Smartphones zu erwerben. Bereits seit mehreren Monaten gibt es sie schon nicht mehr in den Onlineshops beider Marken, jetzt wird das Verkaufsverbot auf Smartphone-Händler ausgeweitet. Grund dafür ist ein weitreichender Patentstreit mit Nokia, bei dem es im Lizenzen zur 5G- und WLAN-Implementierung geht.

Im März kamen Berichte auf, dass sich beide BBK-Marken ganz aus Deutschland zurückziehen werden, doch dies wurde seitens Oppo und OnePlus dementiert. Erst kürzlich wurde kurzfristig zum Marktstart des OnePlus Pad der Verkauf in Deutschland gestoppt. Über Einzelhändler konnte man bislang die Smartphones jedoch weiterhin kaufen.

Modelle wie das OnePlus 11 gab es nicht mehr im OnePlus-Onlineshop, aber noch bei Media Markt und Co.

Wie unter anderem WinFuture berichtet, hat das Landesgericht Mannheim nun erneut zugunsten von Nokia entschieden. Der Vertieb von OnePlus- und Oppo-Smartphones wurde ausdrücklich auch für Händler untersagt. Betroffen sind davon 1&1, Brodos, Cyberport, Drillisch, Expert, Freenet, Komsa, Logitel, Otto und Media Markt sowie Saturn.

Inzwischen existiert die deutsche Oppo-Webseite effektiv nicht mehr, sie dient nur noch für die Anzeige von Support-Informationen. Auch die OnePlus-Seite für Deutschland wurde geleert und zeigt nur noch Informationen und Kaufmöglichkeiten für Audioprodukte und Zubehör an. Eine Einigung mit Nokia konnte offenbar nicht erzielt werden. Auch die BBK-Marke Vivo zieht sich aus dem hiesigen Markt zurück und Realme zählt ebenso zu BBK und dürfte vom Nokia-Streit betroffen sein.

Quellen
Foto von Tim Metzger Tim Metzger

… schreibt seit 2020 für Allround-PC zu Technik aller Art und hat schon in jedem Ressort Artikel verfasst. Abseits des Redakteur-Jobs studiert Tim Technikjournalismus an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^