.G52803 Anzeige
.G52803 .G52803

Poco X5 (Pro) 5G: Mittelklasse-Smartphones jetzt bestellbar

120 Hz AMOLED-Display und besserer Snapdragon-SoC ab 350 Euro
Poco Themen

Soeben wurden die neuen Mittelklasse-Smartphones Poco X5 Pro 5G und Poco X5 Pro vorgestellt. Insbesondere das Pro-Modell ist für unter 350 Euro mit 108-MP-Kamera und attraktiver Ausstattung nicht uninteressant.

Update vom 7. Februar 2023:

Kurz nach Ankündigung der beiden neuen Smartphones korrigiert Poco die Preise. Genauer gesagt, die Early-Bird-Preise des Poco X5 Pro 5G, denn der reduzierte Frühbucherpreis beider Speichervarianten wird um jeweils 20 Euro gesenkt. So kostet das Pro-Modell noch bis zum 13. Februar 299,90 Euro und 349,90 Euro, die Frühbucherpreise des Basismodells bleiben im gleichen Zeitraum bei den zuvor kommunizierten 249,90 Euro und 299,90 Euro.

Originalmeldung vom 6. Februar 2023:

Poco wird Fünf: Zum Jubiläum stellt die ehemalige Xiaomi-Tochter die beiden Mittelklasse-Smartphones Poco X5 und Poco X5 Pro vor. Beide Geräte sind mit einem schicken OLED-Display und Snapdragon-Chips ausgestattet, das Pro-Modell erhält sogar eine 108-MP-Kamera.

Technische Daten

ModellPoco X5 Pro 5GPoco X5 5GPoco X4 Pro 5G
Bildschirm6,67 Zoll AMOLED, 120 Hz, 500 nits (typ)/900 nits (max.), Gorilla Glass 56,67 Zoll AMOLED, 120 Hz, 700 nits (HBM)/1200 nits (max.), Gorilla Glass 36,67 Zoll AMOLED, 20:9-Format, 120 Hz, 700 nits (HBM)/1200 nits (max.), Gorilla Glass 5
AuflösungFull HD+ (2.400 x 1.080 Pixel)Full HD+ (2.400 x 1.080 Pixel)Full HD+ (2.400 x 1.080 Pixel)
ProzessorQualcomm Snapdragon 778G, Octa-Core, bis zu 2,4 GHzQualcomm Snapdragon 695 5G, Octa-Core, bis zu 2,2 GHzQualcomm Snapdragon 695 5G, Octa-Core, bis zu 2,2 GHz
GPUAdreno 642LAdreno 619Adreno 619
Arbeitsspeicher6 GB / 8 GB LPDDR4X6 GB / 8 GB LPDDR4X6 GB / 8 GB LPDDR4X
Interner Speicher128 GB / 256 GB UFS 2.2128 GB / 256 GB UFS 2.2128 GB / 256 GB UFS 2.2
Akku5.000 mAh5.000 mAh5.000 mAh
Quick-/Wireless-ChargingJa (67W) / NeinJa (33W) / NeinJa (67W) / Nein
KameraRückseite:
– 108MP Hauptsensor
– 8MP Ultraweitwinkelkamera, 120° FOV
– 2MP Makrokamera, ƒ/2,4 Blende

Front: 16MP Punch-Hole, ƒ/2,4
Rückseite:
– 48MP Hauptsensor, ƒ/1,8 Blende
– 8MP Ultraweitwinkelkamera, 118° FOV
– 2MP Makrokamera, ƒ/2,4 Blende

Front: 13MP Punch-Hole, ƒ/2,45
Rückseite:
– 108MP Hauptsensor, ƒ/1,9 Blende, 2,1 μm 9-in-1 Superpixel
– 8MP Ultraweitwinkelkamera, ƒ/2,2 Blende, 118° FOV
– 2MP Makrokamera, ƒ/2,4 Blende

Front: 16MP Punch-Hole, ƒ/2,4
FingerabdrucksensorJa, seitlich in der Power-TasteJa, seitlich in der Power-TasteJa, seitlich in der Power-Taste
BetriebssystemAndroid 12 mit MIUI 14Android 12 mit MIUI 13Android 11 mit MIUI 13
KonnektivitätWi-Fi 6, Bluetooth 5.2, NFC, IR-SenderWi-Fi 5, Bluetooth 5.1, NFC, IR-SenderWi-Fi 5, Bluetooth 5.1, NFC, IR-Sender
Karten-SlotsDual-SIM, Dual-Standby (5G+5G)Hybrid Dual SIM (SIM 1 + SIM 2/MicroSD)Hybrid Dual SIM (SIM 1 + SIM 2/MicroSD)
AnschlüsseUSB Typ-C, 3,5-mm-KlinkeUSB Typ-C, 3,5-mm-KlinkeUSB Typ-C, 3,5-mm-Klinke
Abmessungen162,91 x 76,03 x 7,9 mm165,88 x 76,21 x 7,98 mm164,19 x 76,1 x 8,12 mm
Gewicht181 g189 g205 g
FarbenSchwarz, Blau, GelbGrün, Blau, SchwarzLaser Black, POCO Yellow, Laser Blue
Preis349,90 Euro UVP (6+128GB) / 399,90 Euro UVP (8+256GB)299,90 Euro UVP (6+128GB) / 349,90 Euro UVP (8+256GB)299,90 Euro UVP (6+128GB) / 349,90 Euro UVP (8+256GB)

Beim direkten Vergleich der technischen Daten fällt schnell auf, dass die X5-Serie viele Eigenschaften des Vorgängers, dem Poco X4 Pro, übernimmt. Was im Grunde nichts Schlechtes ist, denn in unserem Vergleichstest dreier Mittelklasse-Modelle von Poco legte das X4 Pro 5G einen insgesamt sehr soliden Auftritt hin.

So bleibt der X5-Reihe das 6,67 Zoll große AMOLED-Display mit 120 Hertz Bildwiederholrate erhalten. Das Display des X5 Pro wird von Gorilla Glas 5 geschützt und bietet zusätzlich 10-Bit-Farbtiefe, beim regulären X5 kommt Gorilla Glas 3 zum Einsatz. Die Bildschirmhelligkeit erreicht dafür beim Basismodell etwas höhere Spitzenwerte. Durch ein dünneres „Kinn“ – also den unteren Displayrand – schrumpft auch die allgemeine Gehäusegröße des Pro trotz gleicher Displaydiagonale. Unterscheidbar sind die beiden X5-Modelle also auch optisch, zumal das X5 mit rundem Rahmen und matter Rückseite, das X5 Pro dagegen mit kantigem Rahmen und mattem Schimmer-Effekt daherkommt.

Die Speicheroptionen sind bei allen X-Modellen gleich, es stehen 6 GB LPDDR4X-RAM mit 128 GB UFS 2.2-Speicher oder 8 GB und 256 GB zur Auswahl. Nur der Speicher des Poco X5 Basismodells lässt sich per MicroSD-Karte erweitern, das X5 Pro bietet lediglich Dual-SIM-Slots mit Dual-5G-Standby.

Dafür erhält das Pro-Modell an anderer Stelle einige Upgrades: Es tauscht den Snapdragon 695 durch einen neueren und schnelleren Snapdragon 778G aus, zudem kommen hier die neueren Standards Wi-Fi 6 und Bluetooth 5.2 zum Einsatz. Die Pro-Spezifikationen von Kamera und Akku decken sich auf dem Papier mit denen des direkten Vorgängers, mögliche Unterschiede in Akkulaufzeit und Kameraqualität muss jedoch ein Test zeigen. Das günstigere Poco X5 5G lädt mit 33W deutlich langsamer, die Kamera kommt nur mit einem 48-MP-Sensor aus und auch Stereo-Lautsprecher bleiben der Pro-Version vorbehalten.

Beide Smartphones sind ab dem 7. Februar in Deutschland erhältlich und starten jeweils zum reduzierten Frühbucherpreis. Das Poco X5 Pro 5G ist regulär für 349,90 Euro (6+128 GB) bzw. 369,90 Euro (8+256 GB) UVP erhältlich, die Preise des Poco X5 5G liegen je nach Speicherausstattung bei 299,90 Euro respektive 349,90 Euro UVP. Frühbucher erhalten das Pro-Modell für 319,90 Euro oder 369,90 Euro (Update: für 299,90 Euro oder 349,90 Euro), sowie das Basismodell für 249,90 Euro oder 299,90 Euro.

Allround-PC Preisvergleich

Beitrag erstmals veröffentlicht am 06.02.2023

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Quellen
Redakteur Robin im grünen Pulli Robin Cromberg

... studiert Asienwissenschaften und Chinesisch an der Universität Bonn und ist als Redakteur hauptsächlich für die Ressorts der Eingabe- und Audiogeräte bei Allround-PC.com zuständig, schreibt aber auch über Produktneuheiten aus vielen anderen Bereichen.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^