Asus ROG Strix Scope II 96 Wireless: TKL-Größe mit Fullsize-Ausstattung

Gaming-Tastatur mit neuen, austauschbaren Schaltern

Zum Auftakt der Computex 2023 stellt Asus die neue ROG Strix Scope II 96 Wireless vor, eine kabellose Gaming-Tastatur, die trotz kompakter Abmessungen nicht auf ein großes Tastenfeld samt NumBlock verzichtet. Die neuen mechanischen ROG NX Snow-Schalter sind vorgeschmiert und können per Hot-Swap ausgetauscht werden.

Mit den letzten ROG Gaming-Tastaturen experimentiert Asus mit verschiedenen Formaten abseits der klassischen Fullsize-Tastatur mit 100-Prozent-Layout. Mit der ROG Azoth konnten die Taiwanesen bereits ein Händchen für kompakte Tastaturen mit besonderem Fokus auf das Schreibgefühl beweisen. Das 75-Prozent-Modell konnte uns im Test mit hochwertigen Features wie den austauschbaren und vorgeschmierten ROG NX-Schaltern, Silikondichtungen und einer dreilagigen Dämpfung überzeugen. Trotz überschaubaren Abmessungen verzichtet die Azoth auch nicht auf Extras wie ein kleines OLED-Display.

96 Prozent: Spagat zwischen TKL und Fullsize

Die nun zur Computex 2023 gezeigte ROG Strix Scope II 96 Wireless bietet zwar weder ein Display, noch wird sie mit den ROG NX-Schaltern ausgestattet, hat aber dennoch einige Vorzüge zu bieten, die bei Fans mechanischer Tastaturen ähnlichen Anklang finden dürften. Größentechnisch versucht Asus einen Spagat zwischen TKL und Fullsize, denn dieses Modell ist zwar nur unwesentlich breiter als eine TenKeyless-Tastatur (80%), ist aber dennoch mit einem eingerückten NumPad ausgestattet.

Bild: Asus

Ganz neu sind die ROG NX Snow Tastenschalter, bei denen es sich um lineare mechanische Schalter mit einer Betätigungskraft von 45 g handelt. Vorlauf- und Gesamtweg fallen mit 1,8 mm und 3,6 mm minimal kürzer aus als beim herkömmlichen Red-Switch.

Gedämpfte Tastenanschläge durch Dämmmatten und Prelubed Schalter

Die Schalter sind ab Werk vorgeschmiert und sollen ein besonders angenehmes Schreibgefühl bieten. Hierfür sorgt eine Dämmmatte, die unter jedem Schalter mit zusätzlichen, dünnen Pads zur Dämpfung der Tastenanschläge ausgestattet ist. Stabilisatoren sollen zusätzlich Tastenwackeln verhindern.

Wie schon bei der Azoth sind alle Tastenschalter nach dem Hot-Swap-Prinzip ohne viel Aufwand austauschbar. Auf den NX Snow-Switches sitzen wahlweise nach PBT-Doubleshot-Tastenkappen oder ABS-Kappen mit UV-Beschichtung, die glänzende Abnutzungserscheinungen verhindern soll.

Drei Verbindungsarten und enorme Laufzeit

Als Wireless-Modell kann die ROG Strix Scope II 96 Wireless auf drei Arten verbunden werden: Klassisch per USB-Kabel oder kabellos via Bluetooth oder 2,4-GHz-Wireless-Dongle. Letzterer erlaubt das gleichzeitige Verbinden von Maus und Tastatur über einen Dongle, wobei nach Asus Angaben die Latenz beider Geräte nicht allzu stark beeinträchtigt werden soll. Durch die SpeedNova Wireless Technologie soll die Reaktionszeit besonders gering ausfallen, zudem verspricht Asus eine kabellose Laufzeit von stolzen 1.500 Stunden.

Weitere Features der ROG Strix Scope II 96 Wireless sind die obligatorische RGB-Beleuchtung pro Taste und ein Multifunktions-Rad am rechten oberen Rand. Eine zusätzliche Taste dient zum Durchschalten der Funktionen dieses Rads, neben Lautstärke-, Medien- und Beleuchtungssteuerung sollen auch eigene Funktionen per Software festgelegt werden können.

Zu Preis und Verfügbarkeit der ROG Strix Scope II 96 Wireless hat sich Asus bislang noch nicht geäußert, jedoch bereits weitere Modelle der neuen Scope II Serie angekündigt. Darunter die ROG Strix Scope II im 100-Prozent-Format und die ROG Strix Scope II RX mit IP57-Schutz und optischen ROG RX-Schaltern.

Allround-PC Preisvergleich

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Quellen:
Redakteur Robin im grünen Pulli Robin Cromberg Redakteur

Robin schreibt seit 2014 News und Artikel für Allround-PC und ist hauptsächlich für die Ressorts der Eingabe- und Audiogeräte zuständig, berichtet aber auch über Produktneuheiten aus vielen anderen Bereichen. Für unsere Kanäle auf YouTube, TikTok und Instagram schneidet er regelmäßig Videos und ist hin und wieder auch vor der Kamera zu sehen.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^