Seasonic Angebot zu computex Anzeige
Seasonic Angebot zu computex Seasonic Angebot zu computex

Samsung Galaxy S23: Warum man mit dem Kauf warten sollte

Anzeige Bereits nach 2 Monaten lassen sich 20 % sparen
Samsung Themen

Die Galaxy S23-Serie steht vor der Tür: Am 1. Februar wird Samsung die nächste Flaggschiff-Serie im Rahmen eines Unpacked Events vorstellen. Doch bereits jetzt ist klar, dass die Preise im Vergleich zum Vorgänger steigen werden. Allerdings muss man nicht unbedingt tiefer in die Tasche greifen, wenn man etwas Geduld aufbringt. Eine Preisprognose von Idealo zeigt, ab wann sich der Kauf wirklich lohnt.

In den letzten Jahren hat Samsung kaum an der Preisschraube gedreht: Sowohl das Galaxy S21 als auch das Galaxy S22 gingen für 849 Euro an den Start. Auch beim Plus- und beim Ultra-Modell gab es seit 2020 keine Preisanpassung. Mit dem Galaxy S23 wird sich dies jedoch ändern, denn der Hersteller plant scheinbar eine relativ starke Preiserhöhung. Nach aktuellem Stand wird Samsung für das normale S23 mindestens 959 Euro verlangen, während das Plus-Modell 1.219 Euro kosten wird. Der Startpreis des Ultra soll sogar auf 1.419 Euro ansteigen, womit es beinahe 200 Euro teurer wird als das S22 Ultra (Test). Dafür gibt es beim Plus und Ultra immerhin mit 256 GB jetzt deutlich mehr Speicher in der Grundausstattung.

Preisverfall macht sich schnell bemerkbar

Interessanter als der Startpreis ist die zukünftige Preisentwicklung, denn bekanntermaßen sind die Samsung Phones nicht unbedingt preisstabil. Die Preisvergleichsseite Idealo hat den Preisverfall der Vorgängermodelle analysiert und darauf basierend eine Preisprognose für die Galaxy S23-Serie veröffentlicht. Das Fazit fällt deutlich aus: In den ersten Wochen nach Verkaufsstart dürften die Geräte bereits deutlich günstiger werden. Laut Idealo bezieht sich die Analyse jeweils auf die kleinste erhältliche Speichervariante.

Bild: Idealo

Demnach könnte der Preis für das Galaxy S23 bereits in den ersten acht Wochen um etwa 15 Prozent fallen, was einem Preisrückgang von 146 Euro entspricht. Nach drei Monaten wird bereits eine Deflation von 20 Prozent erwartet. Vier Monate nach Launch dürfte der Preis des kleinsten Flaggschiffs bei 750 Euro liegen, woraus sich eine Ersparnis von 200 Euro ergibt.

Bild: Idealo

Ein ähnliches Bild zeichnet sich auch beim Plus-Modell ab. Das Preismodell zeigt in den ersten Monaten einen relativ starken Preisverfall, wobei die Preiskurve anschließend abflacht. Der ideale Kaufzeitpunkt dürfte somit drei Monate nach Release liegen. Käufer*innen können hier mit einer Ersparnis von bis zu 300 Euro rechnen. Wer wiederum elf Monate mit dem Kauf wartet, kann bis zu 350 Euro sparen.

Galaxy S23 Ultra: Warten lohnt sich

Bild: Idealo

In diesem Jahr hat das S23 Ultra auch durch den aufgerufenen Preis das Prädikat „Ultra“ verdient: Mit einem Startpreis von 1.419 Euro ist es beinahe so teuer wie das iPhone 14 Pro Max (Test) mit 256 GB. Allerdings stellt die Prognose auch für das Topmodell einen raschen Preisverfall in Aussicht. Schon nach zwei Monaten wird das Smartphone wohl 20 Prozent günstiger sein, wobei sich der Preis nach drei Monaten der 1.100-Euro-Marke nähern dürfte. Analog zum Plus-Modell verlangsamt sich der Preisverfall wohl nach drei Monaten.

Allround-PC Preisvergleich

Beitrag erstmals veröffentlicht am 27.01.2023

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Quellen:
Arian Krasniqi Profilbild Arian Krasniqi Redakteur

Seit 2021 schreibt er News und Artikel für Allround-PC und kommt ursprünglich aus dem Bereich der Hardware-Komponenten. Inzwischen berichtet er aber auch über verschiedene Gadgets, Smartphones sowie Tablets und informiert als ehemaliger Umwelt­ingenieursstudent über Neuheiten im Bereich der PV-Technik.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^