Samsung: Leak enthüllt Design des Galaxy M54 5G

Getarnt im Kleid eines S-Modells
Samsung

Neben einer sehr erfolgreichen A-Serie in der Mittelklasse sowie den Flaggschiffen der S- und Z-Reihe bietet Samsung auch Smartphones der M-Serie an, darunter zum Beispiel das Galaxy M33 oder auch Galaxy M53. Nun sind die ersten offiziellen Pressebilder des 2023er-Modells, dem Galaxy M54 5G, aufgetaucht.

Samsung scheint im Jahr 2023 ein Design für alle Smartphones festigen zu wollen. Leaks der Galaxy S23 Reihe und kommender A Serien Modelle haben gezeigt, dass aus der Rückseite meist drei einzeln platzierte Kameralinsen herausragen. Während das Galaxy M53 5G eine Quad-Kamera besitzt, soll der Nachfolger nun eine Kamera weniger mitbringen. Vermutlich wird es sich dabei um eine Kombination aus Haupt-, Ultraweitwinkel- und Makrokamera handeln, womit die 2MP-Kamera für Tiefeninformationen wegfallen würde.

Rein optisch macht das Samsung Galaxy M54 5G einiges her, besonders auffallend sind dabei die beiden Farben: Ein Dunkelblau und ein Silber, das sehr stark an das Aura Glow des Samsung Galaxy Note 10 erinnert. Auf der Vorderseite scheint es keine größeren Änderungen zu geben. Hier sitzt weiterhin ein Infinity-O-Display mit einer kleinen Aussparung für die Frontkamera. Auf den Bildern ist zu erkennen, dass auf der rechten Gehäusehälfte neben der Lautstärkewippe zusätzlich ein Fingerabdrucksensor verbaut ist, der zum Entsperren des Geräts verwendet werden kann.

Quelle: Mysmartprice

Geekbench-Einträge lassen vermuten, dass im Inneren des Galaxy M54 5G ein Exynos 1380 Prozessor verbaut ist. Weitere Informationen zur technischen Ausstattung liegen zu diesem Zeitpunkt allerdings noch nicht vor. Allerdings soll das Smartphone, welches unter der Modellnummer SM-M546B bekannt ist, mit Android 13 laufen. Es wird jedoch erwartet, dass das Smartphone in den kommenden zwei Monaten erhältlich sein wird. Die unverbindliche Preisempfehlung des Samsung Galaxy M53 5G liegt derzeit bei 459 Euro.

Quellen
^