Seasonic Angebot zu computex Anzeige
Seasonic Angebot zu computex Seasonic Angebot zu computex

Samsung One UI 6: Neues Update für Android 14 Beta

Was ändert sich mit der kommenden One-UI-Version?

Innerhalb der kommenden Monate wird Samsung das nächste große Android-Update in Form von One UI 6.0 für die aktuellen Smartphones veröffentlichen. Einige Änderungen und der Beta-Starttermin sind schon bekannt. Jetzt tauchte ein Gerücht zu weiteren Neuerungen auf.

Noch handelt es sich bei Android 13 um die aktuellste Android-Version für den Massenmarkt. Google arbeitet allerdings schon seit längerem an Android 14, das schon auf einigen Geräten als Beta nutzbar ist. Dabei sind nicht nur die hauseigenen Pixel-Phones (Test: Pixel 7 Pro) Teil des Beta-Programms, auch Nothing, Vivo und Xiaomi gehören zu den Beta-Teilnehmern. Samsung wiederum startet erst voraussichtlich im Sommer mit der One UI 6.0 Beta. Zumindest eine Alpha-Variante der Software ging Anfang des Monats an den Start.

One UI 6: Android 14 kommt auf die Galaxy-Smartphones

Demnach wird die Alpha derzeit auf einigen Flaggschiff-Geräten des Herstellers getestet, dazu gehören unter anderem die Galaxy S23-Serie (Test: S23 Ultra), das Galaxy Z Flip 4 (Test) und Galaxy Z Fold 4 (Test). Viel wissen wir bis dato nicht über die nächste Benutzeroberfläche der Südkoreaner, der Tippgeber Tarun Vats (@tarunvats33) hat über Twitter jedoch eine Änderung öffentlich gemacht. Laut dem Post wird das Notification Panel überarbeitet, wobei vor allem die Icons größer ausfallen sollen. Wahrscheinlich steht es dem User frei, die Icon-Größe an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Eine Reaktion auf den Tweet vermittelt einen Eindruck davon, wie sich das Panel optisch verändert.

Allgemein wird One UI 6.0 wohl weitere Anpassungsmöglichkeiten mit sich bringen, wie es auch bei One UI 5.1 (Tipps & Tricks) der Fall war. Größere optische Änderungen sind allerdings unwahrscheinlich. Abseits davon dürften die neuen Sicherheits-Features von Android 14 mit der kommenden Oberfläche implementiert werden. Die bisherigen Neuerungen der nächsten Android-Version haben wir euch in einem separaten Artikel zusammengefasst.

Samsung wird die One UI 6.0 Oberfläche voraussichtlich im späten Sommer veröffentlichen, vermutlich wird der Release im September stattfinden. In den letzten Jahren verfolgte der Hersteller zumindest einen ähnlichen Veröffentlichungsplan mit den damaligen One UI-Iterationen. Zuvor wird wohl noch eine öffentliche Beta starten, die schätzungsweise zunächst auf den Flaggschiffen und später auf dem Galaxy A53 respektive Galaxy A54 (Test) verfügbar sein wird.

Update [26.06.2023]: Erster Beta-Release

Laut einem Bericht von Sammobile wird das One UI 6.0 Beta-Programm in diesem Jahr früher an den Start gehen als erwartet. Demnach könnte Samsung bereits in der dritten Juli-Woche eine erste Beta-Version der Android 14 Oberfläche veröffentlichen. Dabei wird logischerweise zunächst die Galaxy S23-Serie mit dem Update bedient. Das finale One-UI-6.0-Update wird somit voraussichtlich gegen Ende des Jahres erscheinen, wahrscheinlich ist hierbei der Oktober 2023.

Update [21.07.2023]: Samsung Support bestätigt Neuerungen

In wenigen Tagen dürfte die erste Betaversion von One UI 6.0 auf Basis von Android 14 an den Start gehen. Dabei wird die Beta offenbar nicht der S23-Serie und Südkorea und den USA vorbehalten bleiben. Stattdessen soll das Betaprogramm auf mehreren Smartphones (unter anderem S21- und S22-Serie) und auch in Europa verfügbar sein. Nun hat der Samsung Support bestätigt, dass die One UI 6.0 Oberfläche einige Änderungen mit sich bringen wird.

Bild: Twitter (@tarunvats33)

Im Vergleich zur aktuellen Software-Version sollen das Benachrichtigungs-Panel sowie die Einstellungen einen neuen Look erhalten. Auch die App-Icons werden wohl modifiziert, während die bekannten Samsung-Anwendungen ebenfalls aufgefrischt werden. Daneben erwähnt der Mitarbeiter einen neuen Musik-Player sowie einen neuen Font. Inzwischen wurde der entsprechende Tweet von @tarunvats33 wieder gelöscht. Die Informationen sollten trotz allem mit Vorsicht betrachtet werden, da Support-Mitarbeitende nicht unbedingt die zuverlässigsten Quellen sind.

Update [25.07.2023]: Samsung-Webseiten zu One UI 6

Mitglieder der Samsung-Community haben bereits zwei offizielle Webseiten zu One UI 6 entdeckt. Beide sind Sub-Seiten des One-UI-Betaprogramms für die USA und Indien. Die Beta wurde noch nicht angekündigt, aber basierend auf den vorangegangenen Beta-Tests dürfte sie zudem in China, Deutschland, Großbritannien, Polen und Südkorea erscheinen. Eine der entdeckten One-UI-Seiten bekräftigt die Vermutung, dass Samsung die Beta-Version erst für die S23-Serie veröffentlichen wird. Auch das Galaxy Z Fold 5 und Galaxy Z Flip 5, die am 26. Juli enthüllt werden, dürften die Beta von One UI 6 recht früh bekommen.

Screenshot der Samsung-Webseite

Update [26.07.2023]: Potenzieller Beta-Launch

Der deutsche Samsung Kundensupport hat angegeben, dass die One UI 6.0 Beta bereits am 2. August starten wird. Anfangs wird die Beta wohl nur für die Galaxy S23-Serie verfügbar sein, am 9. August sollen dann das Galaxy A34 und A54 (Test) folgen. Ursprünglich wurde damit gerechnet, dass die Beta in der dritten Juli-Woche starten wird.

Heute hat Samsung außerdem die neue Galaxy Watch 6, die Galaxy Tab S9-Serie sowie die neuen Foldables vorgestellt. Letztere werden wohl relativ frühzeitig eine Beta-Version der One UI 6.0 Benutzeroberfläche erhalten. Fraglich ist jedoch, ob das Programm auch für ältere Galaxy Geräte erscheinen wird. Die finale Version der Android 14 Oberfläche dürfte dann in wenigen Monaten folgen.

Update [27.07.2023]: Gerücht zu weiteren Neuerungen

Der Twitter-Account @theonecid, der laut Profilbeschreibung über Tech-Neuheiten und Leaks informiert, hat in einem Tweet angebliche Neuheiten von One UI 6.0 geteilt. Wie bereits vorab berichtet, soll das Update ein aktualisiertes Benachrichtigungs-Panel, angepasste App-Icons und einen neuen Musik-Player einführen. Zudem wird es dem Tweet zufolge auch neue (Sperrbildschirm-)Widgets, ein neues Always-on-Display und neue Animationen geben.

Kurz darauf schrieb der Account in einem weiteren Tweet, dass ein Beta-Build für die US-Modelle des Galaxy S23 entdeckt wurde. „Wenn alles gut geht, sollte die Beta diesen Freitag erscheinen“, heißt es. Dem hiesigen Samsung-Support zufolge dürfte dies allerdings erst nächste Woche geschehen.

Update [03.08.2023]: Beta verzögert sich

Auch der 2. August als Start der One UI 6.0 Beta konnte nicht eingehalten werden. Einige User in der deutschen Samsung Community scheinen langsam ungeduldig zu werden und haben bei Samsung Deutschland nachgefragt, wann die Beta starten wird. Laut dem Support wurde die Beta vorerst zurückgezogen, da die Software noch einige Fehler aufweist. Es bleibt also weiter offen, wann das Beta-Programm endlich starten wird.

Bild: Samsung Community (@Tom1972)

Update [11.08.2023]: Beta offiziell gestartet

Es ist soweit: Samsung hat den Startschuss für die One UI 6 Beta gegeben und bringt Android 14 erstmals auf seine Smartphones. Wer ein Samsung Galaxy S23, Galaxy S23 Plus oder Galaxy S23 Ultra (Test) besitzt, hat nun die Möglichkeit, sich für das Betaprogramm hier zu registrieren. Weitere Eindrücke der Neuerungen bekommt ihr in diesem Beitrag.

Update [14.09.2023]: Beta 3 bringt neue Funktionen und Fixes

Samsung verteilt eine neue Beta-Version der One UI 6, basierend auf Android 14. Die Beta 3 soll in erster Linie bekannte Fehler der Testversion beheben, führt aber auch einige neue Funktionen ein. So sollen die Steuerelemente des Videoplayers durch Neuanordnung einiger Tasten und einiger gänzlich neuer Optionen nutzerfreundlicher werden. In der Beta 3 ist auch das aktuelle September-Sicherheitsupdate enthalten. Eine volle Liste der ausgebesserten Fehler findet ihr hier.

Allround-PC Preisvergleich

Beitrag erstmals veröffentlicht am 24.05.2023

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Quellen:
Arian Krasniqi Profilbild Arian Krasniqi

…ist seit 2021 Teil des Teams und befasst sich vor allem mit Hardware-Komponenten sowie mit weiteren technischen Neuheiten. Auch aktuelle Spiele auf PC und Konsole gehören zu seiner Leidenschaft.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^