Seasonic Angebot zu computex Anzeige
Seasonic Angebot zu computex Seasonic Angebot zu computex

Windows 11 bald mit integrierter RGB-Steuerung

Nie wieder Gaming-Apps?

Das Build 25295 der Windows 11 Insider Preview erhält testweise eine neue Funktion, mit der die RGB-Beleuchtung von Komponenten und Peripherie wie Tastaturen, Mäusen und Co. direkt in den Systemeinstellungen angepasst wird.

In den mittlerweile 22 Jahren, die es Allround-PC bereits gibt, sind unzählige Gaming-Softwares verschiedenster Hersteller über unsere Testsysteme gelaufen. Nicht alle davon waren gut, doch die meisten boten unter anderem – manche sogar ausschließlich – eine Funktion: Das detailverliebte Anpassen der bunten RGB-Beleuchtung.

RGB-Beleuchtung anpassen, direkt in den Windows-Einstellungen

Mittlerweile ist es gar nicht mehr allzu leicht, ein vollständiges Gaming-Setup ohne eine einzelne RGB-Komponente aufzubauen. Selbst RAM-Module und Headset-Halter werden heutzutage mit Leuchtstreifen aufgehübscht. Wer sich dem Regenbogen voll hingibt, kann dafür das ganze Zimmer in ein einheitliches Farbenspiel tauchen – solange er die LEDs der einzelnen Produkte synchronisiert. Dafür fallen in der regel mehr oder weniger zugängliche Software-Lösungen von Drittanbietern an, die nicht immer miteinander kompatibel sind.

Diese Zusatz-Apps könnten bald von vielen Nutzern nicht mehr benötigt werden, denn Microsoft testet derzeit eine RGB-Steuerung, die direkt in die Windows-Systemeinstellungen integriert ist. Der Twitter-Nutzer Albacore hat erste Screenshots des Features geteilt, das in der neuen Windows 11 Insider Preview 25295 enthalten ist.

Die Aufnahmen zeigen unter dem Menüpunkt „Beleuchtung“ eine Liste mit „Lighting Devices“, darunter angeschlossene Gaming-Tastaturen, -Mäuse und -Headsets. Die einzelnen Geräte lassen sich anwählen und bieten weiterführende Optionen zur Anpassung von Helligkeit und Farbe der Beleuchtung, Art und Geschwindigkeit des Leuchteffekts sowie die Option, die Beleuchtung an die ausgewählte Windows-Akzentfarbe anzugleichen. Gegenüber einigen ausgefeilteren Apps sind die Möglichkeiten zwar eher begrenzt, für viele Nutzer dürfte der Verzicht auf zusätzliche Software dennoch reizvoll sein.

Allround-PC Preisvergleich

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Quellen:
Redakteur Robin im grünen Pulli Robin Cromberg Redakteur

Robin schreibt seit 2014 News und Artikel für Allround-PC und ist hauptsächlich für die Ressorts der Eingabe- und Audiogeräte zuständig, berichtet aber auch über Produktneuheiten aus vielen anderen Bereichen. Für unsere Kanäle auf YouTube, TikTok und Instagram schneidet er regelmäßig Videos und ist hin und wieder auch vor der Kamera zu sehen.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^