MSI Dragons Dogma Anzeige
MSI Dragons Dogma MSI Dragons Dogma

Xiaomi 13 (Pro): Smartphone-Flaggschiffe mit Leica-Kamera starten im März

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm ..

Die Xiaomi 13-Serie kommt endlich nach Europa: Auf dem Mobile World Congress 2023 in Barcelona hat Xiaomi den offiziellen Marktstart der Smartphone-Serie bekannt gegeben. Allerdings wird es nicht nur eine Standard- und eine Pro-Version geben, auch eine preislich attraktive Lite-Variante wird erscheinen.

Bereits im Dezember 2022 hat Xiaomi mit dem Xiaomi 13 (Pro) die nächste Flaggschiff-Generation vorgestellt. Allerdings waren die beiden Smartphones bisher ausschließlich auf dem chinesischen Markt erhältlich. Dies ändert sich nun, denn der chinesische Hersteller hat im Rahmen des MWC 2023 angekündigt, dass die Xiaomi 13-Serie auch in Europa erscheinen wird.

Die Serie setzt sich hierzulande jedoch nicht aus zwei, sondern aus drei Geräten zusammen. Neben dem Standard- und dem Pro-Modell wird auch eine Lite-Version verfügbar sein. Alle drei Geräte werden ab dem 8. März erhältlich sein, wobei Vorbestellungen bereits ab sofort möglich sind. Das Pro-Modell geht für 1.299 Euro an den Start, während das Xiaomi 13 999 Euro kosten wird. Im Gegensatz dazu fällt das Lite mit 499 Euro deutlich günstiger aus. Wer vom 26.2. bis zum 12.3. ein Xiaomi 13-Gerät kauft, erhält zudem einen Instant Photo Printer 1S kostenlos dazu.

Xiaomi 13 Lite – die neue Mittelklasse

Bei dem neuen Mittelklasse-Smartphone handelt es sich vermutlich um die europäische Version des China-exklusiven Civi 2. Entsprechend kommt hier ein Qualcomm Snapdragon 7 Gen 1 zum Einsatz, dem acht Gigabyte LPDDR4X-Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Dazu gibt es einen 128 Gigabyte umfassenden UFS 2.2 Speicher. Angetrieben wird das Ganze durch einen 4.500 mAh starken Akku, der mit bis zu 67 Watt geladen werden kann.

Bild: Xiaomi

Auf der Front sitzt ein 6,55 Zoll großes AMOLED-Panel mit 120 Hz und FullHD-Auflösung. Durchbrochen wird das Display durch eine mittig sitzende Dual-Punchole, in der sich eine 32 MP Selfie-Kamera und ein 8-MP-Tiefensensor verbirgt. Die Rückseite beherbergt wiederum ein Triple-Kamera-Setup bestehend aus einem 50 MP Hauptsensor, einem 8 MP Ultraweitwinkel und einer 2 MP Makrokamera.

Zwei Flaggschiffe mit Snapdragon 8 Gen 2

Die beiden teureren Modelle setzen jeweils auf den Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2, der in abgewandelter Form auch im Galaxy S23 Ultra (Test) zum Einsatz kommt. Daneben verbaut Xiaomi acht oder zwölf Gigabyte (Pro) LPDDR5X-Arbeitsspeicher sowie 256 Gigabyte UFS 4.0 Speicher. Zwar lässt sich der Datenspeicher nicht durch eine microSD-Karte erweiterten, dafür erhalten Käufer*innen jedoch ein kostenfreies Google One Abo mit 2-TB-Speicher für 6 Monate.

ModellXiaomi 13 LiteXiaomi 13Xiaomi 13 Pro
Bildschirm6,55″ AMOLED, FHD+, 120 Hz6,36” AMOLED, FHD+, 120 Hz6,73” AMOLED, QHD+, 120 Hz LTPO
ProzessorQualcomm Snapdragon 7 Gen 1Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2
Arbeitsspeicher8 GB LPDDR4x8/12 GB LPDDR5x8/12 GB LPDDR5x
Interner Speicher128 GB UFS 2.2256GB UFS 4.0256 UFS 4.0
Akku4.500 mAh4.500 mAh4.820 mAh
Quick-/Wireless-ChargingJa (67W)/ NeinJa (67 W) / Ja (50 W)Ja (120 W) / Ja (50 W)
KameraRückseite:
– 50 MP Hauptsensor (1/1,56″, IMX766, f/1.8)
– 8 MP Ultraweitwinkel
– 2 MP Makro

Front:
– 32 MP Ultraweitwinkel
– 8 MP Tiefensensor
Rückseite:
– 50 MP Hauptsensor (1/1,49″, IMX800, f/1.8)
– 12 MP Ultraweitwinkel
– 10 MP Telefoto

Front: 32 MP Punch-Hole
Rückseite:
– 50 MP Hauptsensor (1″, IMX989, f/1.9)
– 50 MP Ultraweitwinkel
– 50 MP Telefoto, 3x opt. Zoom

Front: 32 MP Punch-Hole
BetriebssystemAndroid 12 mit MIUI 14Android 13 mit MIUI 14Android 13 mit MIUI 14
Konnektivität5G, WiFi 6, Bluetooth 5.2, NFC5G, Wi-Fi 7, Bluetooth 5.3, NFC5G, Wi-Fi 7, Bluetooth 5.3, NFC
Abmessungen159,2 x 72,7 x 7,23 mm (L x B x H)152,8 x 71,5 x 7,98-8,1 mm (L x B x H)162,9 x 74,6 x 8,38-8,7 mm (L x B x H)
Gewicht171 g189 g 229 g
FarbenLite Blue, Lite Pink, BlackBlack, White, Flora, GreenCeramic Black, Ceramic White

Das Xiaomi 13 Pro besitzt überdies ein 6,73 Zoll großes AMOLED-Display, das über eine QHD+ Auflösung verfügt. Im Gegensatz dazu verbaut Xiaomi beim normalen Modell ein kleineres 6,36 Zoll AMOLED-Panel mit FHD+-Auflösung. Daneben warten beide Displays mit 120 Hz, einer maximalen Helligkeit von 1.900 Nits und mit einer HDR10+-Unterstützung auf.

Bild: Xiaomi

Deutlich interessanter ist die rückwärtige Kamera, welche zusammen mit Leica entwickelt wurde. Beim Pro bildet der vom Xiaomi 12S bekannte und 50 MP scharfe Sony IMX989 im 1-Zoll-Format das Herzstück des Kamerasystem. Auch bei der Telefoto- sowie bei der Zoom-Kamera kommt jeweils ein Sensor mit 50 MP zum Einsatz.

Beim günstigeren Modell verbaut Xiaomi ebenfalls drei Kameras, wobei zumindest der verwendete IMX800 mit 50 MP auflöst. Die Zoom-Cam arbeitet wiederum mit 10 MP, während die Ultraweitwinkelkamera auf einen 12-MP-Sensor zurückgreift. Xiaomi stattet sowohl die Haupt- als auch die Zoom-Kamera mit einer optischen Bildstabilisierung aus.

Im Fokus steht vor allem die Kooperation mit dem deutschen Kameraspezialisten Leica. Der erste Eindruck hier in Barcelona war schon sehr vielversprechend, weitere Eindrücke bekommt ihr dann schon bald in unserem Test.

Allround-PC Preisvergleich

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Quellen:
Arian Krasniqi Profilbild Arian Krasniqi

…ist seit 2021 Teil des Teams und befasst sich vor allem mit Hardware-Komponenten sowie mit weiteren technischen Neuheiten. Auch aktuelle Spiele auf PC und Konsole gehören zu seiner Leidenschaft.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^