Xiaomi Elektroauto: Verhüllter Prototyp erstmals abgelichtet

Erste Kältetests in der inneren Mongolei
Xiaomi

Am Elektroauto-Horizont bahnt sich etwas an: Xiaomi plant, 2024 groß in die Elektrofahrzeug-Branche einzusteigen. Investments von mehreren Milliarden Euro sollen den chinesischen Hersteller zu einem Vorreiter auf diesem Gebiet machen, ein Prototyp soll bereits fertiggestellt worden sein.

Update vom 20. Januar 2023:

Das Xiaomi-Elektroauto (Codename „Modena“) hat sich erstmals auf der Straße blicken lassen. Zwar war das vermeintliche „Mi Car“ noch stark verhüllt, drehte aber offensichtlich seine ersten Testrunden. Durch die Beklebung, typisch für ein Fahrzeug in dieser Entwicklungsstufe, sieht man noch nicht allzu viel vom Design, doch über der Windschutzscheibe erhebt sich ein kleiner Buckel für diverse Sensoren – ähnlich wie es Nio bei seinen Fahrzeugen einsetzt.

Quelle: carnewschina via mysmartprice

Sogar Xiaomi-Gründer Lei Jun soll als Beifahrer im Prototypen gesessen haben und Teil des Testteams sein. Dies verdeutlicht erneut, was für ein Stellenwert dieses Projekt hat – sowohl für Xiaomi als auch für den CEO selbst. Das Fahrzeug wurde übrigens in der inneren Mongolei, welche mit als kälteste Region Chinas gilt, getestet. Laut mysmartprice ein „optimales Testgelände für Elektromobile und deren Akkutechnik“.

Ob Xiaomi den vermeintlichen Produktionsstart ab 2024 einhalten kann, ist weiterhin ungewiss. Zumindest deutet das Testen eines Prototyps schon mal darauf hin, dass Xiaomi Fortschritte bei diesem Projekt verzeichnen kann.

(via carnewschina, mysmartprice, sina, sohu)

Update vom 4. Oktober 2022:

Die erhofften Enthüllungen von offizieller Seite blieben bislang aus, doch hinter den Kulissen soll Xiaomi weiter an eigenen Elektroauto arbeiten. Unbestätigten Berichten zufolge sei der Prototyp, auch wenn er nicht wie erwartet im August der Öffentlichkeit gezeigt wurde, bereits am 28. September fertiggestellt worden. Nun beginnt demnach die Testphase, bei der unter anderem das autonome Fahren im Fokus stehen dürfte. Als „Smart Car“ soll das erste Elektrofahrzeug des Herstellers schließlich nicht nur mit grüner Energie laufen, sondern auch noch einige KI-Tricks auf Lager haben.

Update vom 14. August 2022:

Wie bereits im Juli vermutet, hat Xiaomi-Gründer Lei Jun auf einem Event weitere Details zum Xiaomi Elektroauto enthüllt. Zwar wurde kein Prototyp gezeigt, der einen ersten Ausblick auf das Design gegeben hätte, doch dafür gab es Informationen zur „Xiaomi Pilot Technology“. Xiaomi hat hierfür 500 Spezialisten in China engagiert, die sich besonders auf Fahrassistenzsysteme fokussieren sollen – und somit höchstwahrscheinlich auch auf das autonome Fahren.

Bilder: Xiaomi

Der Marktstart ist weiterhin für 2024 geplant, dann möchte Xiaomi ein Vorreiter in der „smart EV industry“ werden. Durchaus beachtlich, wenn man bedenkt, dass Xiaomi bisher keine Autos bzw. Elektroautos produziert hat. Allerdings ist Konkurrenz immer gut und belebt das Geschäft, am Ende profitieren im besten Fall die Konsument*innen.

Ursprünglicher Beitrag vom 18. Juli 2022:

Bereits im März dieses Jahres wurde bekannt, dass Xiaomi noch in diesem Jahr sein erstes Elektroauto vorstellen möchte. Nun wurde dieser Zeitraum in einem Bericht von SinaTech weiter eingegrenzt. Demnach soll das Xiaomi Auto im Rahmen eines öffentlichen Events im August 2022 vorgestellt werden. Hierbei wird es sich allerdings um kein finales Produkt handeln, sondern vielmehr um einen frühen Prototyp. Nach seiner Vorstellung soll das Fahrzeug auf Herz und Nieren geprüft werden. Unter anderem sind hierfür einige Straßen- sowie Wintertests notwendig.

Massenproduktion bereits ab 2024?

Aus dem Bericht geht ebenfalls hervor, dass der Xiaomi-Gründer Lei Jun stark in das Projekt involviert sei. Rund zweidrittel seiner Arbeitszeit soll der Gründer in der Fahrzeug-Entwicklungs-Abteilung des Herstellers verbringen. Dies kommt aber kaum überraschend: Anfang des Jahres wurde berichtet, dass sich Jun höchstpersönlich um die Entwicklung der E-Autos kümmern wolle. Hierfür hatte er den Chefposten beim Xiaomi-Konzern abgegeben, um die Spitze der Automobil-Sparte einzunehmen.

Bis man ein Xiaomi Auto sein Eigen nennen darf, wird noch einige Zeit vergehen. Nach aktuellem Stand strebt der chinesische Konzern eine Massenproduktion im Jahr 2024 an. Dabei sollen in der ersten Produktionsphase vermutlich 150.000 Fahrzeuge vom Band laufen. Im späteren Verlauf dürfte ein Produktionsvolumen von bis zu 300.000 Fahrzeugen pro Jahr möglich sein. Scheinbar arbeitet Xiaomi an rund vier verschiedenen E-Auto-Modellen.

Quellen
Arian Krasniqi

…ist seit 2021 Teil des Teams und befasst sich vor allem mit Hardware-Komponenten sowie mit weiteren technischen Neuheiten. Auch aktuelle Spiele auf PC und Konsole gehören zu seiner Leidenschaft. Neben der Arbeit studiert Arian an der RWTH Aachen Architektur.

^