Zendure SolarFlow Hyper Angebot Anzeige
Zendure SolarFlow Hyper Angebot Zendure SolarFlow Hyper Angebot

Xiaomi Robot Vacuum S10+ und weitere Staubsaugroboter ab 180 Euro

S10+ mit Rotations-Wischmopps und Hinderniserkennung

Xiaomi hat in Mailand neue E-Scooter und Staubsaugroboter veröffentlicht, die zu Preisen ab 180 Euro gestartet sind: das Einsteigermodell E12, den Xiaomi Robot Vaccum S12 und S10+ sowie den X10.

Bei der Produktpräsentation „Discover Xiaomi“ hat der chinesische Hersteller neue Smarthome-Geräte in Form von vier Staubsaugrobotern vorgestellt. Auch den Xiaomi Electric Scooter 4 und 4 Lite sowie das Xiaomi Pad 6 gab es zu sehen.

Jeder der vier Staubsaugroboter bietet eine Leistung von 4.000 Pascal und bis auf das Einsteigermodell (E12) gibt es auch jeweils Laser-Navigation (LDS). Das spannendste der neuen Modelle ist tatsächlich nicht der X10, sondern der S10+. Jener hat nämlich als einziger unter den Neuligen eine 3D-Hinderniserkennung sowie rotierende Wischmopps. Auf eine Absaugstation wie beim X10 muss er verzichten, aber die genannten Eigenschaften des S10+ sind in dieser Preisklasse ein Highlight.

Was man beim Nutzen der Wischfunktion beachten sollte, ist das zeitige Entfernen und Reinigen der Wischmopps nach der Fahrt. Dank Klettverschluss lassen sie sich jedoch einfach abnehmen und anbringen – in die Waschmaschine können sie wahrscheinlich auch. Beim Wischen weicht der S10+ automatisch Teppichen aus.

Der 5.200-Milliamperestunden-Akku soll im Standardmodus bis zu zwei Stunden halten. Das Füllvolumen des Staubbehälters beträgt 450 Milliliter und der Wassertank fasst 200 Milliliter. Xiaomis S10+ hat einen Durchmesser von 35 Zentimetern und ist 9,7 Zentimeter hoch.

Xiaomi Robot Vacuum X10, S12 & E12

Während sich der X10+, Xiaomis aktuelles Topmodell, und der S10+ bezogen auf die Robotereigenschaften stark ähneln, wirkt der X10 eher wie ein S12 mitsamt Absaugstation und größerem Akku. Letzterer bietet 5.200 Milliamperestunden und soll für eine maximal 180-minütige Laufzeit (Standardmodus) sorgen. Der Wassertank hat ein Volumen von 200 Millilitern.

Der Robot Vacuum S12 kommt mit einer Akkukapazität von 3.200 Milliamperestunden daher, was für bis zu 130 Minuten im Standardmodus reichen soll. In seiner Preisklasse positioniert er sich zum Early-Bird-Preis solide, zum Vollpreis wird er aber von der Konkurrenz klar unterboten. Neben herkömmlichen Zickzack-Wischen kann der S12 auch in Y-Form für eine gründlichere Reinigung wischen.

Mit dem E12 hat Xiaomi ein günstiges Modell ohne LDS veröffentlicht, das lediglich in Zickzacklinien fährt und sich anhand von Kontakt mit Hindernissen wie Wänden zurechtfindet. 4.000 Pascal und eine (simple) Wischfunktion sind allerdings keine Selbstverständlichkeit im Einsteigersegment. Bis zu 110 Minuten Saugen und Wischen im Standardmodus sind laut Herstellerangabe mittels 2.600-Milliamperestunden-Akku möglich.

Die Serienkürzel E, S und X stehen übrigens für „for everyone“, „smart and simple“ und „extreme cleaning, extraordinarily automated“. Generell sprach Xiaomi bei den LDS-Modellen von einer verbesserten Navigation und optimierten Reinigungsrouten. Ob sich dies auch im Alltag bemerkbar macht, müssen Praxistests zeigen.

Allround-PC Preisvergleich

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Foto von Tim Metzger Tim Metzger Redakteur

Schreibt seit 2020 für Allround-PC zu Technik aller Art und hat schon in jedem Ressort Artikel verfasst. Abseits des Redakteur-Jobs studiert Tim Technikjournalismus an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^