Asus 70 Euro Cashback Aktion Anzeige
Asus 70 Euro Cashback Aktion Asus 70 Euro Cashback Aktion

MacBook Pro mit Apple M4: Vorstellung des Chips im Herbst 2024 wahrscheinlich

Nach dem iPad pro bekommt auch das MacBook pro den neuen Chip!

Analysten zufolge könnte Apple noch in diesem Jahr die neuen MacBook-Pro-Modelle mit dem M4-Chip auf den Markt bringen.

Apple-Fans dürfen sich offenbar auf einen spannenden Herbst freuen: Wie verschiedene Analysten berichten, plant Apple noch vor Jahresende die Einführung neuer MacBook-Pro-Modelle mit dem M4-Chip, der bislang nur im neuen iPad Pro steckt. Der Display-Analyst Ross Young prognostiziert, dass die Panel-Lieferungen für die neuen 14-Zoll- und 16-Zoll-Modelle im dritten Quartal 2024 beginnen werden.

Dies deutet auf einen Marktstart im vierten Quartal hin. Ross Young und Mark Gurman von Bloomberg sind sich einig, dass die neuen MacBooks mit M4-Chip rechtzeitig vor dem Weihnachtsgeschäft auf den Markt kommen könnten.

Laut Young sollen die neuen Pro-Modelle in drei Varianten erscheinen: mit dem Standard-M4, dem M4 Pro und dem M4 Max. Der M4-Chip im iPad Pro ist im Vergleich zum Vorgänger M3 etwa 25 Prozent schneller, insbesondere bei Anwendungen, die mehrere Kerne nutzen. Es wird erwartet, dass die M4-Pro- und M4-Max-Varianten eine noch höhere Leistung als ihre Vorgänger bieten.

Apple iPad Pro 2024 M4 Chip
Technische Daten des M4 Chips, Bild: Apple

Auch Mac Mini mit M4-Upgrade vor 2025?

Neben den High-End-MacBooks wird auch über eine Aktualisierung des Mac mini auf den M4-Chip spekuliert, gerade auch, weil der Mac mini gerne von Entwicklern genutzt werden, die Ihre Software mit den M-Prozessoren testen wollen.

Weitere Aktualisierungen könnten das MacBook Air, den Mac Studio und Mac Pro betreffen, die voraussichtlich erst im Jahr 2025 mit dem M4-Chip ausgestattet werden. Der iMac, der erst kürzlich auf M3 aktualisiert wurde, dürfte zunächst ohne weiteres Refresh bleiben.

Welche weiteren Änderungen die MacBook-Pro-Modelle bieten werden, ist ungewiss. Unter anderem sind zusätzliche Thunderbolt-Anschlüsse denkbar, aber OLED-Technologie wird frühestens 2026 erwartet. Bis dahin wird das MacBook Pro weiterhin mit einem Mini-LED-Display ausgestattet sein. Im September stellt Apple allerdings zuerst die neuen iPhone– und Apple-Watch-Modelle vor.

Allround-PC Preisvergleich

Mit * oder markierte Links sind „Affiliate-Links“. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Quellen:
Foto von Tim Metzger Tim Metzger Redakteur

Schreibt seit 2020 für Allround-PC zu Technik aller Art und hat schon in jedem Ressort Artikel verfasst. Abseits des Redakteur-Jobs studiert Tim Technikjournalismus an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^