Asus ROG Ally X: Gaming-Handheld mit Ryzen Z1 Extreme & ordentlicher Akkulaufzeit

2. Generation ebenfalls in Arbeit!

Asus hat im Rahmen der Computex 2024 eine neue Version des ROG Ally vorgestellt. Hierbei handelt es sich jedoch nicht um einen Nachfolger, sondern um eine Art Mid-Gen Upgrade. Doch welche Neuerung hat der Asus ROG Ally X Gaming-Handheld zu bieten?

Mit dem ROG Ally (Test) hat Asus im April 2023 einen ersten eigenen Gaming-Handheld vorgestellt, der direkt mit dem Steam Deck konkurrieren sollt. Anfang des Jahres hatte Asus dann bestätigt, dass bereits in diesem Jahr der Nachfolger erscheinen könnte. Doch vor dem Asus ROG Ally 2 erscheint erst noch ein Mid-Gen Upgrade, das kleinere Verbesserungen mit sich bringen wird. 

Die Asus ROG Ally X startet Ende Juli für 799 US-Dollar. Bisher hat sich der Hersteller allerdings nicht dazu geäußert, wie viel der Handheld hierzulande kosten wird. Vermutlich wird der Preis bei ca. 899 Euro liegen, womit er ähnlich teuer wäre wie der MSI Claw.

Größerer Akku sorgt für längeren Spielspaß

Direkt vorweg: Die Asus ROG Ally X erhält kein Plattform-Upgrade. Stattdessen kommt weiterhin die AMD Ryzen Z1 Plattform zum Einsatz. Auch am Display wird sich nichts ändern, Asus stattet den neuen Handheld erneut mit einem 120 Hz schnellen 7 Zoll IPS-Panel aus. Dafür gibt es allerdings an anderen Stellen kleinere Upgrades.

Unter anderem steigt die Akkukapazität enorm, denn Asus verbaut hier einen fast schon gigantischen 80 Wh Akku. Damit fällt die Kapazität im Vergleich zum bisherigen Modell doppelt so groß aus. Entsprechend könnt ihr hiermit auch deutlich länger unterwegs zocken. 

Kaum größer als bisherige ROG Ally

Trotz des deutlich dickeren Akkus wächst die Konsole größentechnisch kaum an. Demnach misst sie 280 x 111 x 36,9 Millimeter, womit sie nur etwas dicker ist. Trotzdem soll der Handheld insgesamt ergonomischer in der Hand liegen. Das Gewicht fällt mit 678 Gramm ebenfalls etwas höher aus als bei der originalen Ally.

Auch bei der Speicherausstattung gibt es eine Upgrades. Beeindruckend ist vor allem die Möglichkeit, eine vollwertige M.2 2280 SSD zu verbauen, wodurch die Konsole mit deutlich mehr Laufwerken kompatibel ist. Von Werk aus gibt es 1 TB Speicher und 24 GB LPDDR5X Arbeitsspeicher mit 7.500 MT/s. 

Des Weiteren weicht der ROG XG Mobile Port einem weiteren USB-Typ-C Anschluss. Abgerundet wird die Konsole durch ein neues Kühlsystem, WiFi 6E, Bluetooth 5.2 und Dolby Atmos Speaker.

Asus ROG Ally X

Asus ROG Ally 2 kommt in 2024

Natürlich arbeitet Asus hinter den Kulissen aber auch schon am richtigen Nachfolger des Gaming-Handhelds. Schon Ende Januar hatte der indische Vizepräsident der Consumer- und Gaming-PC-Sparte bei Asus, Arnold Su, einen Release für 2024 bestätigt.

Der Asus ROG Ally 2 könnte schließlich auf einer Strix Point APU mit Zen 5 Kernen und RDNA3+ GPU basieren. Leistungstechnisch dürfte es dann ein größeres Upgrade gegenüber dem aktuellen Modell geben.

Allround-PC Preisvergleich

Beitrag erstmals veröffentlicht am 07.05.2024

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Quellen:
Arian Krasniqi Profilbild Arian Krasniqi Redakteur

Seit 2021 schreibt er News und Artikel für Allround-PC und kommt ursprünglich aus dem Bereich der Hardware-Komponenten. Inzwischen berichtet er aber auch über verschiedene Gadgets, Smartphones sowie Tablets und informiert als ehemaliger Umwelt­ingenieursstudent über Neuheiten im Bereich der PV-Technik.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^