Asus ROG Strix XG27UCS: Günstiger 4K-Monitor mit 160 Hz

27 Zoll und hohe Farbraumabdeckung

Asus hat den ROG Strix XG27UCS in Deutschland veröffentlicht. Der 27-Zoll-Monitor löst in 4K UHD auf und bietet 160 Hertz sowie eine farbstarke Anzeige. USB-C ist ebenso an Bord. Mit einem Preis von unter 600 Euro zählt er zum günstigeren 4K-Segment.

Der ROG Strix XG27UCS ist der neueste Gaming-Monitor von Asus. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 669,90 Euro, jedoch ist er etwa bei Amazon schon für 574,90 Euro verfügbar. Alternativen in dieser Preisklasse sind beispielsweise der MSI MAG 274UPFDE (Test), LG 27GP95RP-B und Gigabyte M27U.

Asus setzt auf ein mattes Fast-IPS-Panel mit einer Diagonale von 27 Zoll, das in UHD mit 3.840 × 2.160 Pixeln auflöst. Dies ergibt eine relativ hohe Pixeldichte von rund 163 ppi. Mit einer Bildwiederholrate von maximal 160 Hertz bietet das Modell etwas mehr als die meisten Konkurrenten. Zudem soll der Bildschirm sRGB zu 130 % und DCI-P3 zu 95 % abdecken. Die Helligkeitsangabe von 400 Nits entspricht dem Durchschnitt in dieser Monitorklasse.

Neben HDMI 2.1 und DisplayPort 1.4 weist der ROG Strix XG27UCS hinten auch einen USB-C-Anschluss auf, der Videoübertragung sowie Power Delivery mit 15 Watt unterstützt. Viele Notebooks laden via USB-C jedoch erst ab einer höheren Leistung. Die Ergonomie-Eigenschaften fallen folgendermaßen aus:

Der Stromverbrauch wird mit 26 Watt angegeben, was auf einem üblichen Niveau liegt, aber in der Praxis dürfte er bei voller Helligkeit höher ausfallen. Das Netzteil ist offenbar intern verbaut. Ein nettes Extra ist die Smartphone-Halterung im Standfuß. Insgesamt klingt es nach einer vielversprechenden Ausstattung für jene, die nicht über 1.000 Euro für ein OLED-Gaming-Modell mit 4K UHD ausgeben möchten. Allerdings gibt es fast identisch ausgestattete Alternativen aktuell bereits ab 443 Euro im Handel.

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Quellen:
Foto von Tim Metzger Tim Metzger Redakteur

Schreibt seit 2020 für Allround-PC zu Technik aller Art und hat schon in jedem Ressort Artikel verfasst. Abseits des Redakteur-Jobs studiert Tim Technikjournalismus an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^