Zendure SolarFlow Hyper Angebot Anzeige
Zendure SolarFlow Hyper Angebot Zendure SolarFlow Hyper Angebot

Asus TUF Gaming GT302: Neues Gehäuse für BTF-Hardware

Start für 150 Euro

Mit dem TUF Gaming GT302 ARGB hat Asus ein erstes Gehäuse vorgestellt, das mit den eigenen BTF-Komponenten kompatibel ist. Das Gehäuse kann ab sofort für 150 Euro im Handel bestellt werden.

Ende März 2024 hat Asus die ersten BTF-Komponenten der ROG und TUF Gaming Serie offiziell in den Handle gebracht. Nur ein passendes Gehäuse hat bisher noch gefehlt. Mit dem Asus TUF Gaming GT302 ARGB bietet das Unternehmen nun aber ein Gehäuse an, das mit den verschiedenen BTF-Produkten kompatibel ist. Hierbei handelt es sich um eine neue Bauform, die vor allem unauffälliges Kabelmanagement ermöglichen soll. Hierfür wandern die Anschlüsse auf die Rückseite, wofür allerdings spezielle Gehäuse notwendig werden.

Auch mit Standard-Hardware kompatibel

Natürlich kann das Asus TUF Gaming GT302 auch ohne Probleme mit Standard-Hardware genutzt werden. Dabei stehen hinter dem Mainboard-Tray ganze 37 Millimeter Platz für Kabelmanagement zur Verfügung. Zudem sollen drei kleine Clips auf der Rückseite beim Verlegen des 8-Pin-CPU-Kabel helfen.

Der Innenraum bietet Raum für bis zu 407 Millimeter lange Grafikkarten, womit selbst größere High-End-Modelle verbaut werden können. Daneben lassen sich 165 Millimeter hohe CPU-Kühler montieren. Alternativ kann auch eine Wasserkühlung mit 360 Millimeter Radiator zum Einsatz kommen. Abgerundet wird das Gehäuse durch ein modernes I/O-Panel mit 2x USB-A mit bis zu 5 Gbit/s, 1x USB-C-Port mit 20 Gbit/s und 1x Klinkenanschluss.

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Quellen:
Arian Krasniqi Profilbild Arian Krasniqi Redakteur

Seit 2021 schreibt er News und Artikel für Allround-PC und kommt ursprünglich aus dem Bereich der Hardware-Komponenten. Inzwischen berichtet er aber auch über verschiedene Gadgets, Smartphones sowie Tablets und informiert als ehemaliger Umwelt­ingenieursstudent über Neuheiten im Bereich der PV-Technik.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^