Cooler Master Cryo Phone Cooler: Magnetischer Handy-Kühler

Mit neuem Design

Cooler Master enthüllte auf der Computex 2024 den neuen Cryo Phone Cooler Mag, der magnetisch an Smartphones haftet und dank Peltier-Technologie für effektive Kühlung sorgt. Das rundliche Design und die RGB-Beleuchtung machen ihn zu einem Hingucker.

Auf der Technikmesse Computex stellte Cooler Master die neueste Version des hauseigenen Smartphone-Kühlers aus, den Cryo Phone Cooler Mag. Diese Weiterentwicklung des im letzten Jahr vorgestellten Cryo Phone Coolers bietet eine praktische magnetische Befestigung, die sich besonders gut für MagSafe-iPhones eignet – auch an künftigen Qi2-Handys dürfte der Kühler halten. Im Gegensatz zum Vorgängermodell, das noch mit Klammern fixiert wurde, haftet die neue Variante direkt an der Rückseite des Smartphones.

Viel Kühlleistung vermeidet Throttling

Ein besonderes Merkmal des Kühlers ist die integrierte Peltier-Technologie. Das thermoelektrische Kühlelement ermöglicht eine besonders effiziente Kühlung, indem es Wärme direkt von der Rückseite des Smartphones ableitet und aktiv abführt.

Cooler Master spricht von 30 Watt variabler Kühlleistung. Dadurch bleibt das Smartphone auch bei intensiven Anwendungen wie Gaming oder langen Videoaufnahmen angenehm kühl und muss die Leistung nicht drosseln. Die 40 × 40 Millimeter große Kühlfläche wird so kalt, dass sich am ausgestellten Modell sogar Kondenswasser bildete.

Das überarbeitete Design der Mag-Version zeichnet sich durch eine rundlichere Form und eine auffällige RGB-Beleuchtung aus. Die Beleuchtung kann vermutlich wie beim Vorgänger über eine App gesteuert werden. Diese ermöglichte bislang auch die Anpassung der Lüftergeschwindigkeit.

Auf dem Infoblatt am Stand wurde zudem magnetisches Laden erwähnt, allerdings wurde der Kühler weiterhin via USB-C-Kabel mit Strom versorgt – zudem ist fraglich, wie induktives Laden funktionieren soll, wenn das Peltier-Element über der Qi-Ladespule des Handys sitzt.

Der Lüfter des letztjährigen Cryo Phone Cooler erreicht eine maximale Drehzahl von 4.200 Umdrehungen pro Minute und bleibt dabei mit einem Geräuschpegel von rund 26 dBA relativ leise.

Ob der magnetische Smartphone-Kühler auf den Markt gelangen wird, ist unklar. Der Vorgänger wurde in einigen Regionen für knapp 40 US-Dollar angeboten, jedoch nicht in Deutschland. Hersteller wie Razer und Xiaomi bieten ebenfalls Smartphone-Kühler an.

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Foto von Tim Metzger Tim Metzger Redakteur

Schreibt seit 2020 für Allround-PC zu Technik aller Art und hat schon in jedem Ressort Artikel verfasst. Abseits des Redakteur-Jobs studiert Tim Technikjournalismus an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^