Zendure SolarFlow Hyper Angebot Anzeige
Zendure SolarFlow Hyper Angebot Zendure SolarFlow Hyper Angebot

Das Aus für Motorola-Smartphones? Zu Gast beim Technisch Gesehen Podcast

Die spannendsten Technik-Themen zum Reinhören!

Warum wurden Motorola-Smartphones verboten? Welche KI-Neuerungen gab es auf der Google I/O 2024 zu sehen? Und wie könnte das Xiaomi 15 aussehen? Diese Fragen sowie weitere Technik-Themen haben wir bei unseren Freunden von China-Gadgets.de in Folge #107 vom Technisch Gesehen Podcast diskutiert.

Es liegt wieder eine spannende Woche hinter uns, denn in der Technikwelt ist viel passiert. Vor allem Google hat auf seiner Entwicklerkonferenz I/O ’24 einige Neuheiten im KI-Bereich präsentiert. Der Sprachbot Gemini, ehemals Bard, bekommt neue Funktionen und soll bald auch auf euer Smartphone gelangen.

Darüber hinaus sorgte ein Verkaufsverbot für Lenovo für Furore, welches neben mobilfunkfähigen Notebooks leider auch alle Smartphones von Motorola betrifft. Doch nicht nur Lenovo hat es aktuell schwer, denn offenbar wird auch Huawei weiter eingeschränkt und soll keine Lizenzen mehr von Intel und Qualcomm erhalten.

Technisch Gesehen Podcast: Folge #107

Weitere Themen und unsere Meinung dazu könnt ihr in der neusten Folge des Technisch Gesehen Podcast nachhören. Dort durfte ich mal wieder zu Gast sein und „meinen Senf dazu geben“. Hinterlasst gern einen Kommentar, wie euch die Folge gefällt! Verfügbar ist der Podcast übrigens auch bei Spotify und Apple Podcasts. 👏

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Leonardo Ziaja Portrait Leonardo Ziaja stellv. Chefredakteur

Ist vor allem für die Bereiche Smartphones und Mobile zuständig, testet aber auch andere Hardware-Highlights wie Gehäuse, Prozessoren und Mainboards. Darüber hinaus sorgt er für hochwertige Bilder in unseren Testberichten.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^