Erster glänzender WOLED-Monitor: Asus ROG Strix OLED XG27AQDMG

Besonderheit im OLED-Segment

Asus hat den neuen Gaming-Monitor ROG Strix OLED XG27AQDMG vorgestellt, der als weltweit erster Monitor ein glänzendes WOLED-Panel bietet. Das 26,5-Zoll-Display verspricht hervorragende Farbbrillanz und Kontraste bei einer Auflösung von 2560 × 1440 Pixeln und 240 Hertz.

Der angekündigte ROG Strix OLED XG27AQDMG setzt nicht auf QD-OLED, sondern auf WOLED-Technologie von LG. Während diese Panels für gewöhnlich mit einer matten Oberfläche daherkommen, ist sie hier glänzend. Samsungs QD-OLED ist hingegen „semi-glossy“, also glänzend mit antireflektiver Beschichtung. Die komplett glänzende Ausführung sorgt für einen noch besseres Schwarz bei Umgebungslicht und dürfte auch die Klarheit verbessern.

Das Modell verfügt über ein 26,5 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 2560 × 1440 Pixeln (WQHD) und einer Bildwiederholrate von 240 Hertz. Die Reaktionszeit wird mit 0,03 Millisekunden (Grau zu Grau) angegeben. Typisch für ein aktuelles OLED-Panel deckt der Bildschirm 99 Prozent des DCI-P3- sowie 135 Prozent des sRGB-Farbraums ab. Zudem wird wie beim PG32UCDM (Test) mit einer Delta-E-Farbgenauigkeit von unter 2 sowie DisplayHDR True Black 400 geworben.

20 Prozent mehr SDR-Helligkeit

Asus gibt an, dass das Panel bei SDR-Vollbildweiß 20 Prozent heller ist als beim letztjährigen PG27AQDM (Test) und eine verbesserte Textdarstellung bietet. Ein spezieller Kühlkörper und ein optimiertes Airflow-Design sollen für eine gute Wärmeabfuhr sorgen, wodurch das Einbrenn-Risiko des Displays verringert wird.

Anschlusstechnisch bietet der Monitor DisplayPort 1.4, zweimal HDMI 2.0 sowie zwei USB-A-Ports und einen Klinkenanschluss für Audio. Ergonomisch lässt sich der Monitor in der Höhe verstellen, neigen, drehen und schwenken, und er ist mit einer VESA-Halterung von 100 × 100 mm kompatibel.

Der Asus ROG Strix OLED XG27AQDMG wird in China bereits für umgerechnet rund 649 Euro angeboten. Laut TFT Central soll das Modell in den USA Ende Mai für 749 US-Dollar starten. Informationen zur Verfügbarkeit und zum Preis in Europa fehlen bislang, dürften aber bald folgen. Der Hersteller gewährt eine dreijährige Garantie, die auch das Einbrennen des OLED-Panels abdeckt.

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Quellen:
Foto von Tim Metzger Tim Metzger Redakteur

Schreibt seit 2020 für Allround-PC zu Technik aller Art und hat schon in jedem Ressort Artikel verfasst. Abseits des Redakteur-Jobs studiert Tim Technikjournalismus an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^