Zendure SolarFlow Hyper Angebot Anzeige
Zendure SolarFlow Hyper Angebot Zendure SolarFlow Hyper Angebot

Honor 200 Pro: Hier gibt es das Beinahe-Flaggschiff für 699 Euro

Anzeige Neue Premium-Mittelklasse mit Snapdragon 8s Gen3!
Honor Themen

Auf einem Launch Event in Paris wurden das Honor 200 und das Honor 200 Pro offiziell enthüllt. Neben einer starken Hardware wird hier auch ein ordentliches Kamera-Setup geboten, das über kleine Besonderheit verfügt. Dank künstlicher Intelligenz sollen Porträts im Stil des französischen Studio Harcourt möglich sein.

Bereits auf der Vivatech 2024 hat Honor bestätigt, dass das Honor 200 und Honor 200 Pro am 12. Juni offiziell vorgestellt werden. Nun hat das Unternehmen endlich den Startschuss gegeben: Beide Smartphones können ab sofort im Honor Onlineshop für 599,90 Euro (Honor 200) respektive 799,90 Euro (Honor 200 Pro) bestellt werden. 

Honor 200 Pro mit Bundle-Angeboten

Aktuell gibt es allerdings eine attraktive Rabattaktion, dank der ihr die beiden Geräte jetzt schon günstiger bekommt. Das Honor 200 gibt es mit 256 GB derzeit schon für 474,90 Euro, während die 512 GB Version für 522,40 Euro über die Ladentheke wandert. Wer 3 Euro mehr in die Hand nimmt, kann außerdem aus drei verschiedenen Bundles auswählen.

Das Honor 200 Pro gibt es wiederum schon für 699 Euro, wobei es hier ebenfalls verschiedene Angebote gibt. Als kostenlose Geschenke stehen hier eine Honor Watch 4, ein Honor SuperCharge Wireless Charging Stand und eine DJI Osmo Mobile SE zur Auswahl. Letzteres ermöglicht etwa dank 3-Achsen-Stabilisierung ultraflüssige Aufnahmen. Dazu gibt es jeweils einen Honor SuperCharge Power Adapter mit 100 Watt Ladeleistung.

Honro 200 Pro in der Hand

Honor 200 Pro mit Snapdragon 8s Gen 3

Herzstück des Honor 200 Pro ist der Qualcomm Snapdragon 8s Gen 3, bei dem es sich um eine „Lite“-Version des Snapdragon 8 Gen 3 handelt. Das günstigere Honor 200 verfügt im Gegensatz dazu über einen Snapdragon 7 Gen 3, der ebenfalls im China-exklusiven Honor 100 zum Einsatz kommt. In beiden Fällen kann der Chip auf bis zu 12 Gigabyte Arbeitsspeicher zurückgreifen, der interne Speicher ist maximal 512 GB groß.

Der Chip liefert im Alltag eine ordentliche Performance ab und liegt in Sachen Leistung etwa auf dem Niveau des Snapdragon 8 Gen 2, bei dem es sich um den Top-Snapdragon aus dem Vorjahr handelt. Die Software läuft geschmeidig und Ruckler lassen sich keine bei der Bedienung finden.

Display mit bis zu 4.000 Nits Helligkeit

Auf der Vorderseite sitzt beim Pro-Modell ein großes 6,78 Zoll Quad-Curved OLED-Display, während das Honor 200 ein etwas kleineres 6,7 Zoll OLED besitzt. Beide Panels werden laut Hersteller bis zu 4.000 Nits hell und bieten eine schnelle Refreshrate von 120 Hz sowie eine PWM-Rate von 3.840 Hz. Damit müssen sich die Smartphones nicht vor ausgewachsenen Flaggschiffen verstecken.

Abgerundet wird die Hardware durch einen 5.200 mAh Silizium-Kohlenstoff-Akku, der mit bis zu 100 Watt geladen werden kann. Damit lassen sich die beiden Handys sogar schneller laden als das Honor Magic 6 Pro (Test). Beim 200 Pro kann der Akku sogar mit 66 Watt kabellos aufgeladen werden. Als Software kommt außerdem MagicOS 8.0 (Tipps & Tricks) auf Basis von Android 14 zum Einsatz. Honor verspricht insgesamt drei große Android-Updates und vier Jahre Sicherheitspatches. Damit wird ein solides Update-Versprechend geboten, das allerdings nicht ganz mit Google und Samsung mithalten kann.

50 MP Selfie-Kamera mit Harcourt-Porträtmodi

Das Highlight beim Honor 200 (Pro) ist neue Kamera-Setup, das insgesamt vier Sensoren umfasst. Den Anfang macht dabei die 50 MP Selfie-Kamera, die einen interessanten neuen Porträt-Modus unterstützt, der den einzigartigen Stil des französischen Fotostudios Harcourt nachahmt. Das Studio ist vor allem für seine Schwarz-Weiß Fotografien mit markanten Licht- und Schatteneffekten bekannt. Insgesamt stehen drei verschiedene Farbmodi zur Auswahl, darunter ein Farb- und ein Vintage-Film-Modus. 

Honor 200 Serie Harcourt Foto
Das Studio Harcourt hat schon so manche Berühmtheit abgelichtet

Honor 200 Pro mit Kameratechnik aus dem Magic 6 Pro

Die Rückseite beherbergt das Triple-Kamera-Modul, das bei beiden Geräten einen 12 MP Ultraweitwinkel und eine 50 MP 2,5-fach-Telefotokamera mit Sony IMX856 Sensor umfasst. Einzig bei der Hauptkamera gibt es Unterschiede. Honor verbaut beim kleinen Modell einen Sony IMX906 mit 1/1,56 Zoll und OIS. Beim Pro lässt sich ein 50 MP H9000 „Ultra-Großsensor“ finden, dessen Sensorfläche mit 1/1,3 Zoll etwas größer ausfällt.

Mit der Kamera lassen sich sehr schöne Bilder knipsen, wobei vor allem die Hauptkamera überzeugen kann. Immerhin kommt hier der gleiche Sensor zum Einsatz, den wir bereits aus dem Honor Magic 6 Pro (Test) kennen. Bilder sind schön scharf, haben einen guten Dynamikumfang und fallen sehr detailreich aus.

ModellHonor 200Honor 200 Pro
Bildschirm6,7” OLED, 120 Hz, max. 4.000 Nits6,78″ OLED , 120 Hz, max. 4.000 Nits
AuflösungFullHD+ (2.700 x 1.200 Pixel)FullHD+ (2.700 x 1.224 Pixel)
ProzessorQualcomm Snapdragon 7 Gen 3Qualcomm Snapdragon 8s Gen 3
Arbeitsspeicher12 GB 12 GB
Interner Speicher256/512 GB (nicht erweiterbar)512 GB (nicht erweiterbar)
Akku5.200 mAh5.200 mAh
Quick-/Wireless-Chargingmax. 100 W (kein Ladegerät beiligend)max. 100 W + 66 W Wireless Charging (kein Ladegerät beiligend)
KameraHauptsensor: 50 MP, f/2.0, OIS
Telefoto: 50 MP, f/2.4, OIS
Ultraweitwinkel: 12 MP, f/2.2, 112° FOV
Hauptsensor: 50 MP, f/1.9, OIS
Telefoto: 50 MP, f/2.4, OIS
Ultraweitwinkel: 12 MP, f/2.2, 112° FOV
Frontkamera50 MP Punch-Hole, f/2.150 MP Punch-Hole, f/2.1
BetriebssystemAndroid 14 mit MagicOS 8.0Android 14 mit MagicOS 8.0
Konnektivität5G, Wi-Fi 6, Bluetooth 5.3, NFC5G, Wi-Fi 6, Bluetooth 5.3, NFC
SIM + AnschlüsseDual-SIM, USB-CDual-SIM, USB-C
Abmessungen161,5 x 74,6 x 7,7 mm (L x B x H)163,3 x 75,2 x 8,3 (L x B x H)
Gewicht187 g199 g
Weiteresn/aIP65-Zertifizierung
FarbenMoonlight White, Schwarz, Emerald GreenMoonlight White, Schwarz, Ocean Cyan
Preis (UVP)599 Euro799 Euro

Beitrag erstmals veröffentlicht am 12.06.2024

Mit * oder markierte Links sind „Affiliate-Links“. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Quellen:
Arian Krasniqi Profilbild Arian Krasniqi Redakteur

Seit 2021 schreibt er News und Artikel für Allround-PC und kommt ursprünglich aus dem Bereich der Hardware-Komponenten. Inzwischen berichtet er aber auch über verschiedene Gadgets, Smartphones sowie Tablets und informiert als ehemaliger Umwelt­ingenieursstudent über Neuheiten im Bereich der PV-Technik.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^